Analyse zur Aktie Lufthansa

Als interessant bewertet
20 Bewertungen ∙ 540 mal gelesen
Am 03.02.16
von homooeconomicus
zu Lufthansa

Kaufchance

1. Aktuelle Situation

Lufthansa ist aktuell die zweitbilligste Aktie von allen DAX-Titeln mit einem KGV von nur 4,7 (1). Die extrem niedrige Bewertung ist mindestens eine Versicherung nach unten, denn sehr viel mehr an Kursverfall geht nicht, ohne Schnäppchenjäger anzulocken. Das die Aktie langfristig auch höhere Kurse und somit ein normales KGV von 8-12 erreichen wird ist wahrscheinlich.

Hoffnung in dieser Hinsicht macht der extreme Verfall des Ölpreises. Der Preis für ein Faß der Sorte Brent hat sich seit Mitte 2014 von 114,73 $ auf nun nur noch 34,49 $ fast geviertelt (2). Dadurch haben sich auch die Kerosinpreise seit Mitte 2014 gedrittelt, was der Lufthansa in nächster Zeit einen warmen Geldregen bescheren dürfte.

Eine weitere positive Entwicklung ist die Einigung des Vorstandes mit der Flugbegleitergewerkschaft, die 19.000 Mitglieder vertritt. Die Arbeitnehmer bekommen ein Gehaltsplus und eine sichere Altersvorsorge, die Aktionäre dafür Ruhe im Konzern, da die Gewerkschaft zusicherte bis mindestens Juni 2016 nicht mehr zu streiken (3).


=================================================================================


2. Lufthansa fundamental betrachtet.

Börsenwert: 6,4 Mrd. € (4)

KGV (= Kursgewinnverhältnis): 4,7 (4)

Gewinnentwicklung (4)
2012: 990 Millionen €
2013: 313 Millionen €
2014: 55 Millionen €
2015: 1.321 Millionen € (Q1-Q3/2015)

Die Lufthansa scheint seit 2015 wieder deutlich rentabel zu sein.

Umsatzentwicklungentwicklung (4)
2012: 30.135 Millionen €
2013: 30.028 Millionen €
2014: 30.011 Millionen €
2015: 31.691 Millionen € (Q1-Q3/2015)

Die Umsätze von Lufthansa stagnieren, bei leicht positiver Tendenz.

Dividende
Die Dividendenrendite beträgt 3,4 %...
Der obige Analyse spiegelt ausschließlich die Meinung des Autors wider. Informunity übernimmt dafür keine Haftung.