Kommentar zur Aktie Heidelberger Druck.

Als interessant bewertet
10 Bewertungen ∙ 600 mal gelesen
Am 22.02.16
von quechilero
zu Heidelberger Druck.

Weiter Prügelknabe

Hat es noch vor einigen Monaten nach einer möglichen Turnaround-Situation bei Heidelberger Druckmaschinen ausgesehen, so hat sich das Bild seither deutlich eingetrübt und der Kurs wieder annähernd halbiert (aktuell: knapp 1,80€).

Das hat zum einen natürlich fundamentale Gründe. Noch immer schreibt man rote Zahlen. Der Umbau kommt nicht so rasch voran wie geplant. Den eindrucksvollen Firmensitz mitten in Heidelberg hat man verkauft um die Schulden zu senken. Wenn alles gut geht, wird es zum Ende des Geschäftsjahrs zur angestrebten schwarzen Null reichen, aber fette Jahre mit richtigen Gewinnaussichten sind weiterhin nicht in Sicht. Zu sehr schwächelt der Weltmarkt, zu sehr bleibt die ganze Branche auf Schrumpfkurs. Zwar hat die digitale Revolution keineswegs das Papier ganz verträngt, aber mit Druckerzeugnissen ist einfach nicht mehr richtig Geld zu verdienen. Das merken die Verlage ebenso wie die Zeitungen, Werbeprospekthersteller etc. Und bei sinkenden Margen schiebt man eben Investitionen so lange es geht hinaus.

Der Kurs der Aktie gerät aber noch von einer anderen Seite unter Druck: da haben sich einige Hedgefonds zusammengetan und haben nun mehr als 15% des Aktienkapitals als shortposition aufgebaut:

4,73% Immersion Capital LLP (09.02.2016)
1,96% Signpost Capital Advisors, LP (11.02.2016)
1,88% BlackRock Institutional Trust Company, National Association (17.02.2016)
1,20% WorldQuant, LLC (17.02.2016)
1,17% CQS (UK) LLP (10.02.2016)
0,98% Valinor Management, LLC (12.05.2015)
0,60% Highbridge Capital Management, LLC (19.02.2013)
0,59% Oxford Asset Management (08.09.2015)
0,57% D.E. Shaw & Co. (London), LLP (10.02.2016)
0,56% JPMorgan Asset Management (UK) Ltd (14.01.2016)
0,53% Wolverine Asset Management LLC (28.10.2015)
0,50% BlueCrest Capital Management Limited (10.02.2015)
0,50% Capital Fund Management SA (12.02.2016)

(Quelle: http://www.aktiencheck.de/exklusiv/Artikel-Heidelberger_Druckmaschinen_Aktie_Leerverkaeufer_WorldQuant_attackiert_weiterhin_Aktiennews-7032522)

Das ist nun wirlich nicht ohne. Da will man unbedingt tiefere Kurse sehen. Dagegen zu setzen halte ich im Moment für sehr riskant. Zwar hat die Geschichte oft genug gezeigt, dass gerade in solchen Situationen sich unerwartete Kursanstiege gerade durch shorts sqeezes selbst verstärken können, dazu müsste aber erst einmal die fundamentale Seite stimmen.

Die Börsenkapitalisierung von HDD ist gering genug, so dass hier die Heuschrecken mit kleinem Einsatz ein großes Rad drehen können.

Mein Fazit ist es, diese Aktie vorerst zu meiden. Es könnte noch deutlich weiter nach unten gehen. Erst dann schein ein Enstieg vielleicht lohnenswert.
Anmerkungen
Es sind noch keine Anmerkungen vorhanden.
Der obige Kommentar spiegelt ausschließlich die Meinung des Autors wider. Informunity übernimmt dafür keine Haftung.
Heidelberger Druck. Aktie
Kurs: 0,56€     +4,4% vs. Vortag
Kursentwicklung 3 Monate (Graue Fläche = DAX)  
Investor
quechilero
Investor
Rangliste
859. Rang
Investor
Performance
IPQ 166
Aktien-Portfolios von quechilero haben sich im
Ø 4% p.a. besser entwickelt als der DAX.



100.000 Credits Jahresbonus
im Wert von 1.000 Euro
für den Erstplatzierten der
Fond-Portfolio Investor-Rangliste

Mehr Infos