Kommentar zur Aktie Lockheed Martin

Als interessant bewertet
10 Bewertungen ∙ 570 mal gelesen
Am 21.03.16
von CashGod
zu Lockheed Martin

Vom unmoralischen Geschäft mit dem Krieg

Liebe Leserinnen und Leser,

Dieser Kommentar thematisiert folgende Punkte

I. Unternehmensprofil
II. Fundamentalanalyse
III. Marktanalyse und Einschätzung
IV. Chartsignale
V. Kursziele

------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

I. Unternehmensprofil
Lockheed Martin ist eines der größten US-Rüstungskonzerne. Das Unternehmen erforscht, entwickelt und produziert Technologie-Systeme, Rüstungsprodukte und Services.
Die Kunden kommen vor allem aus dem nationalen und internationalen Verteidigungsbereich. Dabei stellt die US-Regierung den größten Einzelkunden dar, Erst vor kurzem, im November 2015, vermeldete das Unternehmen die erfolgreiche Übernahme des Hubschrauber-Herstellers Sikorsky.

------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

II. Fundamentalanalyse

-Streubesitz: 99,89%
-Dividende 2015: 6,15 US-Dollar (3,44%)
-KGV: 19,09
-Positive Analysenhaltung (Gewinnprognosen heute höher als vor 7 Wochen)
-Leichte Unterbewertung auf Basis des Wachstumspotenzials
-Marktkapitalisierung: 66,15 Mrd USD (59,73 Mrd EUR)

Zahlen 2015:
-Umsatzerlöse in Mio: 46.132,00 USD
-EBIT in Mio: 5.486,00 USD
-EBITDA in Mio: 6.462,00 USD
-Ergebnis pro Aktie: 11,46 USD
-Buchwert je Aktie: 9,91 USD
-Gesamtverbindlichkeiten in Mio: 14.171,00 USD
-Eigenkapital in Mio: 3.097,00 USD
-Bilanzsumme in Mio: 49.128,00 USD

------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

III. Marktanalyse und Einschätzung
Lockheed Martin, das Vorzeigekonzern der US-amerikanischen Regierung in Sachen Rüstungskonzern. Starke Hobbyarbeit in der Waffenbranche und ein fragwürdiges sowohl höchst unmoralisches Geschäft. Doch es funktioniert.
Die US-Regierung hat nach jahrelangen Etatrückgängen wieder angesichts der unsicheren weltpolitischen Lage eine Etaterhöhung im Rüstungsbereich in Betracht gezogen. Und auch andere Länder wie Saudi-Arabien, Russland, Polen (und andere Balkanstaaten), und zuletzt auch Frankreich und Deutschland wollen weiter aufrüsten. Doch warum?
Betrachten wir das Jahr 2015. Es war geprägt durch eine Reihe von Terroranschlägen des IS im Mittleren Osten und Frankreich. Der Ukrainekonflikt ist auch noch nicht überstanden, auch wenn in den Medien nur noch wenig davon berichtet wird. Und jetzt kommen auch noch extrem gefährliche Spannungen zwischen USA/Südkorea und Nordkorea den Rüstungskonzernen weltweit zugute. Alleine nach dem Pariser Terroranschlag sind Rüstungskonzerne wie Lockheed Martin um mehr als 5% nach oben gesprungen. Auch die Dividendenrendite des Rüstungskonzerns kann sich sehen lassen. Meiner Meinung und der Meinung vieler Analysten haben Rüstungskonzerne wie Lockheed Martin weiterhin großes Potenzial nach oben, auch angesichts weiterer drohender Konflikte im Mittleren Osten. Wir sollten auch Donald Trump als möglichen Wahlsieger in Betracht ziehen, der als Katalysator für Gewinne der Rüstungskonzerne angesehen werden kann.

Doch nun gibt es sicherlich von Ihnen auch moralische Bedenken. Auch zurecht. Wer in Waffenkonzerne investiert, sieht meistens nur den hohen Gewinn, der sämtliche Indizes regelmäßig outperformed. Aber fördert man damit nicht auch den Krieg weltweit? Jein.
JA, da Krieg ohne Waffen von Rüstungskonzernen erst gar nicht möglich wäre
NEIN, da Verteidigungsausgaben seitens Staaten für internationale und nationale Sicherheit eine bedeutende Rolle spielen.
Sicher ist, dass man nur investieren sollte, wenn man, so traurig es auch klingt, bereit ist sein Gewissen auszuschalten und danach auch noch ruhig schlafen kann. Für diese Art Investoren bieten Rüstungskonzerne und vor allem Lockheed Martin auf alle Fälle ein gewaltiges Renditepotenzial.

------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

IV. Chartsignale

18.03.2016: Candlestick Hanging Man (short)
18.03.2016: Turtle Trading Strategie (long)
18.03.2016: neues 4-Wochen Ich (long)
17.03.2016: MACD-long (long)
11.03.2016: GD 100 nach unten gekreuzt (short)

------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

V. Kursziele

RBC Capital - Outperform: 244$ (+9,86%)
Barclays Capital - Underweight: 210$ (-5,45%)
Argus Research Company - Buy: 230$ (+3,55%)


Vielen Dank für Ihr Interesse an diesem Artikel. Ich hoffe ich konnte Ihnen bei Ihrer Investmententscheidung weiterhelfen.
Weiterhin viel Spaß bei informunity.de wünscht Ihnen Ihr
CashGod




Quellen:
Finanzen.net
Eigenanalyse







Anmerkungen
Es sind noch keine Anmerkungen vorhanden.
Der obige Kommentar spiegelt ausschließlich die Meinung des Autors wider. Informunity übernimmt dafür keine Haftung.
Lockheed Martin Aktie
Kurs: 351,08€     +0,2% vs. Vortag
Kursentwicklung 3 Monate (Graue Fläche = DAX)  
Investor
CashGod
Aktuell wird kein IPQ für Investor CashGod ermittelt.
Momentan hat Investor CashGod
kein öffentliches Portfolio.



100.000 Credits Jahresbonus
im Wert von 1.000 Euro
für den Erstplatzierten der
Fond-Portfolio Investor-Rangliste

Mehr Infos