Kommentar vom 25.03.16
InvestorCashGod
Bewertung:
Mehr als 30 Bewertungen
hervorragend7%
sehr interessant59%
interessant21%
mittelmäßig6%
uninteressant6%
Bisher 410 mal gelesen
Mit voller Kraft voraus!
Sehr geehrte Leserinnen und Leser,

folgende Punkte werden in diesem Kommentar aufgegriffen:

I. Unternehmensprofil
II. Fundamentalanalyse
III. Chartsignale
IV. Analyse - Entwicklung
V. Kursziele
VI: Fazit
VII. Quellen

--------------------------------------------------------------------------------------------------------------

I. Unternehmensprofil

ArcelorMittal ist ein transnationaler Stahlkonzern. Seinen Ursprung fand der Konzern aus der niederländischen Mittal Steel Company und dem luxemburgischen Konzern Arcelor. Die Fusion dieser beiden Stahlgiganten ereignete sich 2007.
Der offizielle Unternehmenssitz befindet sich in Luxembourg, allerdings wird das operative Geschäft aus London aus geleitet.
ArcelorMittal ist der weltgrößte Stahlkonzern und beschäftigt circa 232.000 Mitarbeiter rund um den Globus. Größter Einzelaktionär ist die Familie Mittal (Lakshmi Mittal), der über 40% der Anteile hält. Zweitgrößter Aktionär stellt der luxemburgische Staat mit nur noch 2,5% Aktienbesitz dar.
ArcelorMittal betreibt auch zahlreiche Werke in Deutschland, darunter z.B. Hamburg, Bremen und Duisburg.

Seit 2011 fährt der Konzern jedoch sukzessive die Stahlproduktion herunter, da die Rohstoffpreise sich seit langem in einer Baisse befinden.

--------------------------------------------------------------------------------------------------------------

II. Fundamentalanalyse

- Auf Basis des Wachstumspotenzials und anderer Messwerte erscheint die Aktie stark unterbewertet.
- Die relative 4 Wochen-Performance vs DJStoxx 600 zeigt einen positiven Trend (+39,37%)
- Die Dividendenrendite beträgt 1,74% (nur unzureichend gedeckt)
- Auf Basis des Wachstumspotenzial erscheint ein positiver Wachstumstrend bis 2017 wahrscheinlich
- Das Unternehmen hat einen großen Marktwert mit 13,78MRD $

Zahlen 2015 (in Erwartung 2016)

Umsatzerlöse: 58.527,00€ (56.798,00€)
Ergebnis je Aktie: -4,08€ (-0,14€)
EBIT in Mio.: -3.829,00€ (1.839,00€)
EBITDA in Mio.: 4.815,00€ (4.658,00€)
Gewinn in Mio.: -7.314,00€ (-255,00€)
Eigenkapital: 23.264,00€ (29.882,00€)

--------------------------------------------------------------------------------------------------------------

III. Chartsignale

24.03.2016 Candlestick Hammer (long)
24.03.2016 GD 50 nach unten gekreuzt (short)
24.03.2016 GD 38 nach unten gekreuzt (short)
21.03.2016 GD 100 nach unten gekreuzt (short)
17.03.2016 GD 100 nach oben gekreuzt (long)
16.03.2016 MACD short (short)

--------------------------------------------------------------------------------------------------------------

IV. Analyse - Entwicklung

ArcelorMittal hat sich mit einer Kapitalspritze frisches Geld von den Investoren geholt. Dazu soll noch die Minderheitsbeteiligung am spanischen Autozulieferer Gestamp verkauft werden. Der Schuldenberg soll sich somit um 4MRD Euro auf nur noch 12MRD Euro reduzieren. Im Jahr 2015 hat der Konzern satte 7,9MRD Euro Verlust geschrieben. Aufgrund der gefallenen Stahlpreise ist der Umsatz bei ArcelorMittal auf ein Fünftel eingebrochen. Doch wie soll es nun weitergehen?
Es ist auffallend, dass viele Analysten weiterhin eine deutliche Kauf-Empfehlung (s. Punkt V.) für die Aktie aussprechen. Also haben die Stahlpreise einen Boden gebildet? Könnte nun eine Trendwende eingeleitet werden und der Konzern wieder profitabel werden?
Ein positives Signal könnte man in der Investitionspolitik von AM sehen: Der weltgrößte Stahlproduzent möchte trotz der äußerst schwierigen Lage weiter in deutsche Werke investieren. 2016 soll das Investitionsvolumen sogar auf über 110 Millionen Euro hochgefahren werden. Der Deutschlandchef Frank Schulz kommentierte dies wie folgt: "Das zeigt, dass ArcelorMittal auch weiterhin auf die deutschen Standorte setzt. Das ist ein Commitment für die nächsten Jahrzehnte".
Doch auf dem Rohstoffmarkt herrscht weiter großes Bangen. Die Preise scheinen sich nicht zu stabilisieren, was der jüngste Ölpreiscrash deutlich machen dürfte. Des Weiteren setzen dem Konzern die Billigimporte aus China weiter zu. Der Frankreichchef von ArcelorMittal fordert deshalb von Brüssel, entschlossen gegen die Billigimporte aus China vorzugehen: "Wir verlangen von Brüssel, uns vor der chinesischen Bedrohung zu schützen", so Darmayan. Allein in Deutschland sank deshalb der Umsatz bei steigender Produktion von 5,5MRD Euro auf nur noch 5,3MRD Euro. Und wie gesagt, bei steigender Produktion!
Doch der Konzern gibt sich nach Außen angesichts seiner Lage recht optimistisch. Vielleicht auch ein Grund für viele Analysten weiterhin eine Kaufempfehlung für den Konzern auszusprechen. Der Deutschlandchef Schulz, der rund 9000 Mitarbeiter unter sich hat, betont: "Wir gehen davon aus, dass in Europa und Deutschland ein leichter Erholungseffekt da ist. Unsere Werke sind gut aufgestellt, die Kostenstrukturen sind sehr gut. Wir haben keine Personalabbauprogramme vor."
Doch wer weiß, schließlich hatte auch niemand die Absicht eine Mauer zu bauen...

--------------------------------------------------------------------------------------------------------------

V. Kursziele

15.03.2016 Joh. Berenberg - Hold (3,40€, -7,10%)
14.03.2016 Independent Research GmbH - Kauf (3,30€, -9,84%)
14.03.2016 JP Morgan Chase - Neutral (3,90€, +6,56%)
14.03.2016 UBS AG - buy (7,00€, +91,26%)
11.03.2016 Morgan Stanley - overweight (5,90€, +61,20%)

--------------------------------------------------------------------------------------------------------------

VI. Fazit

Abschließend lässt sich sagen, dass ein Investment in einen Stahlgiganten wie ArcelorMittal angesichts der historisch niedrigen Rohstoffpreise ein riskantes Investment darstellt. Der Konzern ist allerdings gut aufgestellt, um von einer Stahlpreiserholung zu profitieren und eröffnet so einige Chancen für risikofreudige Anleger.


Ich bedanke mich für Ihr Interesse an diesem Kommentar und hoffe Ihnen bei Ihrer Investmententscheidung weitergeholfen zu haben. Wenn Ihnen der Kommentar gefallen hat, würde ich mich über eine positive Bewertung sehr freuen.
Weiterhin viel Spaß an informunity.de wünscht
Ihr CashGod




VII. Quellen

http://www.finanzen.net/fundamentalanalyse/ArcelorMittal
https://de.wikipedia.org/wiki/ArcelorMittal
http://www.boerse.de/aktien/ArcelorMittal-Aktie/LU0323134006
Anmerkungen
Es sind noch keine Anmerkungen vorhanden.
Der obige Kommentar spiegelt ausschließlich die Meinung des Autors wider. Informunity übernimmt dafür keine Haftung.   



100.000 Credits Jahresbonus
im Wert von 1.000 Euro
für den Erstplatzierten der
Fond-Portfolio Investor-Rangliste

Mehr Infos
ArcelorMittal Aktie
Kurs: 22,04€     +2,3% vs. Vortag
Kursentwicklung 3 Monate (Graue Fläche = DAX)  
Investor
CashGod
Aktuell wird kein IPQ für Investor CashGod ermittelt.
Aktien-Portfolios von CashGod haben sich im
Ø 7% p.a. besser entwickelt als der DAX.