Kommentar zur Aktie Ströer

Als interessant bewertet
20 Bewertungen ∙ 640 mal gelesen
Am 04.05.16
von homooeconomicus
zu Ströer

Spektakuläre Kurskapriolen

Folgende Punkte sollen analysiert werden:

1. Über den Konzern.
2. Spektakuläre Aktienkursentwicklung und Heuschreckenattacke
3. Ströer fundamental betrachtet.
4. Fazit.

Quellenangaben alle am Ende des Textes. Quellenbelege sind im Text durch geklammerte Nummern (1), (2) usw. angezeigt.


1. Über den Konzern

Ströer ist ein Werbekonzern der mittlerweile im M-Dax geführt wird. Das Geschäftsfeld ist Außenwerbung und Onlinewerbung. Zur Außenwerbung zählt das Aufstellen, Pflegen und Instandhalten von Flächen in Bahnhöfen, Hauswänden, Wartehäuschen oder Verkehrsmitteln. Ströer baut aktuell den Anteil an digitaler Werbung in seinem Portfolio aus, um sich gegenüber dem großen Konkurrenten JCDecaux zu positionieren. So wurden die Online-Plattform T-Online und der Digitalvermarkter InteractiveMedia von Ströer übernommen.


2. Spektakuläre Aktienkursentwicklung und Heuschreckenattacke

Die Ströeraktie hat in den letzten 3 Jahren eine spektakuläre Performance von + 497 % (1) hingelegt. Vom zeitweiligen Höchsstand von 62,55 € im November 2015 sind die Kurse allerdings schon wieder abgebröckelt auf nun noch 45 €.

Im April 2016 gab es einen spektakulären Einbruch des Kurses um 30 % (2). Der Hedge-Fond Muddy Waters (3)(4) hatte sich Short in Ströer aufgestellt und einen äußerst negativen Bericht über Ströer veröffentlicht, welcher einen Kursrutsch auslöste. Ströer hat daraufhin eigens einen Kapitalmarkttag in London einberaumt, um eine Gegendarstellung zu liefern (5). Die Kurse haben sich seit der Shortattacke noch nicht erholt.


3. Ströer fundamental betrachtet.

Börsenwert: 2,2 Mrd. € (4)

KGV (= Kursgewinnverhältnis): 36,5 (4)

Das aktuelle KGV von 36,5 ist hoch und spricht gegen einen Kauf.

Umsatzentwicklung pro Jahr in Mio. € (4)

2012: 560,6 Mio. €
2013: 634,8 Mio. €
2014: 721,1 Mio. €
2015: 823,7 Mio. €

Die Umsätze wachsen dynamisch. Von 2012 bis 2015 sind die Umsätze in jedem Jahr zweistellig gewachsen.

Gewinnentwicklung pro Jahr in Mio. € (4)

2012: -2,7 Mio. €
2013: 36,3 Mio. €
2014: 24,0 Mio. €
2015: 59,5 Mio. €

Die Gewinne wachsen dynamisch.

Dividende
Die Dividendenrendite beträgt 0,9 % (4). Diese Dividendenrendite ist gering.

Fazit Fundamentaldaten:
Ströer ist ausweislich der Fundamentaldaten eine klare Wachstumsstory. Dabei ist das Wachstum nicht bei exzessiven Verlusten, sondern man schreibt schon seit 2013 Gewinne. Leider ist die Bewertung auch schon hoch mit einem KGV von 36,5 was die Kauflaune trübt.


4. Fazit

Da sich in dem Kurs soviel getan hat gebe ich bei dieser Aktie zwei Empfehlungen ab. Eine davon ist kurzfristiger und taktischer Natur die andere mittelfristig und fundamental begründet.

Ströer wirkt auf mich wie ein gesundes als auch dynamisches Unternehmen. Sowohl Umsätze als auch Gewinne wachsen seit Jahren und als Werbekonzern sein Onlineportfolio auszubauen scheint strategisch richtig, da der Bereich Werbung im Internet auf lange Zeit weiter wachsen wird.

Bewertung taktisch:
Die Shortattacke hat 30 % des Marktwertes von Ströer gekostet, ohne aber, dass sich der innere Wert des Unternehmens verändert hätte. Insofern ist es aktuell möglich taktisch mit einem Zeithorizont von einigen Tagen bis zu einem Jahr zu kaufen, in der Hoffnung eine Korrektur des Kurseinbruches zu realisieren. Hierfür braucht es allerdings Nerven aus Stahl, tägliche Beobachtung und von vorneherein Klarheit wieviel Prozent des Vermögens man spekulativ investieren will. Ich würde in ein derartiges Investment maximal 5 % meines Gesamtvermögens investieren und technisch lieber die Aktien kaufen als Hebelpapiere, wo man zusätzlich durch Verfallstermine unter Druck sein kann.

Bewertung fundamental:
Das Wachstum von Ströer ist äußerst erfreulich. Leider ist die Bewertung durch den Markt auch schon hoch, was sich in einem KGV von 36,5 manifestiert. Dieser relativ hohe Kurs birgt die große Gefahr von Rücksetzern, wenn das Wachstum eben nicht plangemäß weitergeht. Unter Berücksichtigung der fundamentalen Bewertung muss man sogar zum Verkauf raten, wiewohl das Unternehmen gesund erscheint. Das Unternehmen ist von der Geschäftsentwicklung allerdings gut, sollte also auf die Watchlist um sich bei starken Kursrücksetzern billig einkaufen zu können.

Risiko: mittel
Chancen: hoch
Empfehlung: Verkaufen

-------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Quellen:
(1) http://www.onvista.de/aktien/Stroeer-Aktie-DE0007493991

(2) http://www.onvista.de/aktien/Stroeer-Aktie-DE0007493991

(3) https://en.wikipedia.org/wiki/Muddy_Waters_Research

(4) http://www.muddywatersresearch.com/

(5) http://www.handelsblatt.com/finanzen/maerkte/aktien/stroeer-werbevermarkter-will-kurs-mit-aktienrueckkauf-stuetzen/13524228.html

(6) https://www.informunity.de/sd/STID-438/Aktie-Stroeer.htm

Anmerkungen
Es sind noch keine Anmerkungen vorhanden.
Der obige Kommentar spiegelt ausschließlich die Meinung des Autors wider. Informunity übernimmt dafür keine Haftung.
Ströer Aktie
Kurs: 57,05€     -2,0% vs. Vortag
Kursentwicklung 3 Monate (Graue Fläche = DAX)  
Investor
homooeconomicus
Investor
Rangliste
41. Rang
Investor
Performance
IPQ 196
Portfolios von homooeconomicus haben sich im
Ø 4% p.a. besser entwickelt als der DAX.



100.000 Credits Jahresbonus
im Wert von 1.000 Euro
für den Erstplatzierten der
DAX Prognose-Rangliste

Mehr Infos