Analyse zur Aktie SAP AG

Als interessant bewertet
10 Bewertungen ∙ 320 mal gelesen
Am 16.05.16
von NumberOne
zu SAP AG

Zusammenarbeit mit Apple und Zukunftsaussichten des Konzerns

1. SAP ist der nach Umsatz größte europäische Softwarehersteller sowie der viertgrößte weltweit. Tätigkeitsschwerpunkt ist die Entwicklung von Software zur Abwicklung sämtlicher Geschäftsprozesse eines Unternehmens wie Buchführung, Controlling, Vertrieb, Einkauf, Produktion, Lagerhaltung und Personalwesen.
SAP ist weltweit führender Anbieter von Unternehmenssoftware, 76 Prozent aller Geschäftstransaktionen laufen über SAP-Systeme.
Der Konzern beschäftigt 76.986 Mitarbeiter und machte 2015 einen Umsatz von stolzen 20,8 Mrd. EUR

1. Einführung
2. Zusammenarbeit SAP und Apple
3. Fundamentaldaten und Analyse
4. Fazit
5. Quellen

2. Um stärker mit Unternehmenskunden ins Geschäft zu kommen, setzt Apple künftig auf eine Kooperation mit SAP.
Es sollen Apps für iPhones und iPads entwickelt werden, die direkt in SAP-Programme eingebunden sind.
Die Technologie für Firmensoftware kann große Datenmengen in Echtzeit verarbeiten.
Eine Umsatzbeteiligung bei Apple soll es in der Partnerschaft nicht geben, so berichtet die Financial Times.
Ähnliche Kooperationen hat Apple bereits mit IBM und Cisco abgeschlossen.
SAP möchte durch die Zusammenarbeit neue Impulse für das Design von Apps bekommen. Das Unternehmen hat in den vergangenen Jahren einige Anstrengungen unternommen, seine Benutzeroberflächen besser zu gestalten, allerdings haben die bisherigen Ergebnisse nicht überzeugt. Die Partnerschaft mit Apple könnte den gesamten Bereich auf ein neues Niveau bringen, sagte der SAP Designchef.
Die Aktionäre waren von der Zusammenarbeit nicht begeistert, die Aktie gab am Tag der Bekanntgabe deutlich nach.
Ich halte die Kooperation mit Apple für eine gute Chance für SAP und glaube dadurch können sie dem Ziel größter Cloud Anbieter der Welt zu werden auch einen Schritt näher kommen.

3. Fundamentaldaten
Der obige Analyse spiegelt ausschließlich die Meinung des Autors wider. Informunity übernimmt dafür keine Haftung.