Kommentar vom 19.05.16
AktieDaimler
InvestorNumberOne
Bewertung:
Mehr als 30 Bewertungen
hervorragend8%
sehr interessant51%
interessant28%
mittelmäßig9%
uninteressant4%
Bisher 457 mal gelesen
LKW sparte hinkt hinterher
Liebe Leser,

die Daimler Aktie sinkt nachbörslich auf 56,40€ und steht am Ende des Handestages 1,47€ oder 2,54% unter dem Wert des Vortages.

Grund für den kurzfristigen Preisverfall ist die Mitteilung, dass die Lkw Verkäufe vor allem in Nordamerika und im Nahen Osten schwach seien.
Aber auch im arabischen Raum ziehen einige Kunden wegen der stark gefallenen Ölpreise Bestellungen zurück. In Brasilien dürfte der Lkw-Markt ebenfalls wegen der anhaltenden Wirtschaftskrise nach Einschätzung von Daimler um gut 20 Prozent schrumpfen. Der Konzern will daher in diesem Bereich Stellen abbauen. Für die Abfindungen hat Daimler bis zu 100 Millionen Euro zurückgestellt. Auch in anderen wichtigen Schwellenländern sinkt die Nachfrage. In Indonesien und der Türkei werden auch sinkende Absatzzahlen im Bereich LKWs erwartet.

Der Gewinn des aktuellen Jahres sowie der Absatz werden voraussichtlich 2016 deutlich unter dem Vorjahr liegen, warnt Daimler am Donnerstagabend. Bislang hatte der Konzern vergleichbaren Gewinn wie im Vorjahr und einen leichten Absatzrückgang erwartet. Der LKW Chef von Daimler gab bekannt, dass sich die weltweite Lage verschärft hat. Im Jahr 2015 erzielte Daimler Trucks mit 2,7 Milliarden Euro ein Rekordergebnis und verkaufte 502.500 Fahrzeuge.

Am gleichen Tag wurde eine weitere negative Botschaft herausgegeben. Wegen Airbags von dem Hersteller Takata muss Daimler 200.000 Autos zurückrufen. Die Beifahrer Airbags könnten bei Feuchtigkeit explodieren. Daimler ist jedoch noch kein Fall bekannt, beidem das bei seinen Autos passiert ist. Bereits im Jahr 2015 wurden 840.000 Fahrzeuge zurück geordert und 340 Mio. € zurückgestellt. Auch dieses Mal wird ein mittlerer dreistelliger Millionenbetrag zurückgestellt. Die genaue Summe wurde dabei nicht genannt.
Das Problem ist in den USA und Kanada. Dieser Markt ist für deutsche Autobauer schon immer einer der schwierigsten, die Bekanntgabe wird die Autoverkäufe nicht gerade fördern.

Die Daimler Aktie steht schon seit gut einem Jahr stark unter Druck, der Kurs fiel von über 93€ im März 2015 auf jetzt 56,40€.
Fundamental sieht es für die Aktie besser aus, als bei fast allen anderen Autobauern. Die Dividendenrendite ist mit aktuellen 5,76 % ein Traum für Aktionäre (BMW 4,5%, VW 0,13%, Renault 3,0%). Das KGV ist mit einem Wert von 7,8 auch deutlich unter dem langfristigen Durchschnitt. Auch der Wert der Aktie liegt nur leicht über dem Bilanzwert der Aktie.

Auch beim Fahrzeugabsatz insgesamt sieht es für Daimler gut aus. Nicht zuletzt aufgrund der schnellen Modellwechsel schaffte es Daimler von Januar bis Mai zum größten Premiumhersteller der Welt aufzusteigen. Auch auf Jahressicht wird Daimler BMW voraussichtlich von den Absatzzahlen überholen. Beachtlich ist auch, dass der Daimler Absatz in China im Januar um 49% inklusive Smart gesteigert wurde. Erst vor kurzem hat Daimler den Rivalen Audi im Absatz überholt. Dies zeigt, dass die Sparte Mercedes Benz Cars sehr gut läuft.

Fazit

Die Daimler LKW Sparte kommt derzeit nicht richtig in Gang. Jedoch hat Daimler den Gewinnausblick bestätigt und möchte das Ergebnis im laufenden Jahr leicht steigern.
Auch der Bereich Cars läuft derzeit sehr gut und das Unternehmen wird sehr wahrscheinlich seinem Ziel zweistellige Margen zu erreichen auch gerecht werden. Die Absätze werden im laufenden Jahr auch steigen und auch gute Gewinne einbringen.
Auch die Fundamentalen Aussichten sind gut. Der Aktie ist gerade wegen der hohen Dividenden und den günstigen KGV einen Blick wert.
Für Charttechniker ist die Aktie jedoch ein klares Short Investment. Die wichtige zentrale Unterstützungszone von 56,92 wurde durchbrochen. Wenn die Aktie jetzt die Unterstützung von 56,10 durchbricht ist ein Absturz auf bis zu 50€ möglich.
Auch bei negativen Daten aus China und den USA ist die Aktie voraussichtlich überproportional unter Druck, da Premium Autobauer sehr zyklische Werte sind.
Meine Empfehlung lautet alles in allem also bei Hold.

NumberOne
Anmerkungen
Es sind noch keine Anmerkungen vorhanden.
Der obige Kommentar spiegelt ausschließlich die Meinung des Autors wider. Informunity übernimmt dafür keine Haftung.