Kommentar zur Aktie Alphabet (Google)

Als interessant bewertet
40 Bewertungen ∙ 1390 mal gelesen
Am 09.06.16
von NumberOne
zu Alphabet (Google)

Haupteinnahmequelle von Alphabet (Google) und deren Entwicklung

1. Das Unternehmen
2. Haupteinnahmequelle von Google
3. Wie viel verdient Google durch Android?
4. Fazit
5. Quellen

1. Die Suchmaschine des Unternehmens hat weltweit einen Anteil von etwa 73 % aller Suchanfragen des Internets (Februar 2015) Google gehört seit Jahren zu den wertvollsten Marken der Welt
Der Wert der Marke lag schon im Jahr 2014 bei ca. 160 Mrd USD
Der Umsatz des Konzerns liegt pro Jahr bei 75 Mrd USD. Es arbeiten gerade einmal knapp 62.000 Mitarbeiter bei Google, zum Vergleich der Premium Autohersteller Daimler beschäftigt derzeit über 280.000 Personen.

2. Die Haupteinnahmequelle ist Werbung. Neu ist das jedoch nicht, auch bisher lag die Haupteinnahmequelle in diesem Bereich. Doch die Art der Werbung wandelt sich stark. Heute ist das Geschäft immer mobiler und durch mehr Videowerbung wird Geld verdient. Besonders erfreulich ist für Google, dass YouTube einen extrem starken Zulauf hat und so das „Fernsehen von heute“ geschaffen wird.
Mehr User bedeuten in diesem Zusammenhang selbstverständlich auch mehr Reklame. Youtube ist derzeit dreimal so häufig als Startseite eingerichtet wie vor einem Jahr, dies verdeutlicht die positive Entwicklung.
Eine durchschnittliche Youtube pro Nutzung soll 40 Minuten lang sein, ein Zuwachs von mehr als 50 Prozent. Auch der Preis für einen durchschnittlichen Werbespot ist in den letzten Jahren deutlich teurer geworden, dies ändert jedoch nichts an der Beliebtheit.

Der Trend zur mobilen Internetnutzung zeichnet sich in allen Bereichen des Unternehmens ab. In zehn Ländern verzeichnet Googles Suchmaschine inzwischen mehr mobile, als Desktopanfragen. Beruhigend für die Aktionäre ist, dass der Datenkonzern das Werbegeschäft auf herkömmlichen Computern trotz dieses Trends bisher stabil halten kann.

Auf den ersten Blick ist es erschreckend, wenn man hört dass über 85% der Einnahmen aus einer Einnahmequelle kommen. Bei normalen Websites würde man dringend raten andere Möglichkeiten Geld zu verdienen aufzusuchen.
Da Google jedoch auf hunderttausenden Websites geschaltet ist und bei jeder mitverdient, ist das Risiko verhältnismäßig gering, dass diese Einnahmequelle langfristig wegfallen kann.

Dennoch darf man nicht außer Acht lassen, dass die Einnahmen pro Klick bei Google seit einer Weile geringer werden. Werbekunden müssen also pro Klick weniger bezahlen. Grund für die sinkenden Klickpreise ist der Wandel zur mobilen Internetnutzung. Auf Smartphones sind die Klicks oft einfach weniger Wert. Zudem ist die Werbefläche auf Mobilgeräten auch deutlich geringer und es können weniger Anzeigen angezeigt werden.

3. Google hat mit Android seit der Finanzkrise 2008 einen Umsatz von 31 Mrd. USD sowie einen Gewinn von ca. 22 Mrd. USD gemacht hat, das gab der Konkurrent Oracle bekannt. Google war über die Veröffentlichung der Zahlen verärgert, da diese vertraulich und nur für die Anwälte bestimmt waren, was auf eine indirekte Bestätigung der Informationen hindeutet. Oracle will sich vor Gericht Schadenszahlungen in Höhe von einer Milliarde US-Dollar erkämpfen, weil Google für die Nutzung der Java Software die Ausgaben von Oracle nie kompensiert hat.

Der Marktanteil des Betriebssystems Android ist mit über 50% des klar an der Spitze, der Konkurrent Apple hat gerade einen Marktanteil von ca. 30%

4. Apple ist ein sehr gut aufgestelltes Unternehmen. Mit der Suchmaschine hat der Konzern eine Vormachtstellung, um nicht zu sagen das Monopol in diesem Bereich. Der Einfluss von Google ist gewaltig, dies ist vielleicht auch mit ein Grund warum der Umsatz in den letzten Jahren kontinuierlich gesteigert werden konnte. Pro Mitarbeiter macht Google derzeit über 1Mio USD Umsatz.
Das KGV ist mit 30 nicht gerade ein Schnäppchen, auch wenn man berücksichtigt, dass noch nie Dividenden ausgeschüttet worden sind. Das Niveau halte ich aufgrund der guten Rentabilität, den Alleinstellungsmerkmalen, den ständig steigenden Gewinnen, der Eigenkapitalquote von über 80% und der hohen Innovationskraft für durchaus gerechtfertigt und ich kann mir vorstellen, dass der Kurs der Aktie langfristig noch deutliches potential hat.
Ich rate wegen den oben genannten Punkten zum Kauf der Aktie.

5.
http://www.chip.de/news/Android-Was-Google-pro-Geraet-daran-verdient_55351590.html

https://de.wikipedia.org/wiki/Google_Inc.7

http://www.onvista.de/aktien/fundamental/Alphabet-Inc-A-ehemals-Google-Aktie-US02079K3059

http://www.onvista.de/aktien/fundamental/Alphabet-Inc-A-ehemals-Google-Aktie-US02079K3059

http://de.statista.com/statistik/daten/studie/195387/umfrage/anzahl-der-mitarbeiter-von-google-seit-2001/

http://www.macerkopf.de/2014/11/02/google-chef-larry-page-ueber-die-alleinstellungsmerkmale-von-apple-und-google/
Anmerkungen
California2 am 05.07.16 13:35 Uhr
Vosicht mit Empfehlungen zum Kauf der Aktie....Eine meinung zu haben es könnte profitabel sein in Informunity Aktienäquivalente zu Alphabet zu kaufen ist eine ganz andere Sache...Beste Grüße und viel Erfolg beim Traden!
California2 am 05.07.16 13:35 Uhr
Vosicht mit Empfehlungen zum Kauf der Aktie....Eine meinung zu haben es könnte profitabel sein in Informunity Aktienäquivalente zu Alphabet zu kaufen ist eine ganz andere Sache...Beste Grüße und viel Erfolg beim Traden!
Der obige Kommentar spiegelt ausschließlich die Meinung des Autors wider. Informunity übernimmt dafür keine Haftung.