Analyse zur Aktie Hugo Boss

Als interessant bewertet
20 Bewertungen ∙ 680 mal gelesen
Am 18.06.16
von NumberOne
zu Hugo Boss

Fundamentale Bewertung – jetzt investieren?

1. Fundamentale Kennzahlen
2. Aktuelle Entwicklung
3. Fazit
4. Quellen

-----1. Fundamentale Betrachtung-----

Der Umsatz von Hugo Boss ist seit 2009 kontinuierlich gestiegen. Der Gewinn hingegen stagnierte von 2013 auf 2014 und lag 2015 unter dem Wert des Vorjahres. Der sinkende Gewinn ist ein Grund für den massiven Kursverfall der Aktie von 120,00€ im April 2015 auf derzeit ca. 53,50€
Im Jahr 2015 lag der Gewinn bei 4,63€ pro Aktie, es wird erwartet, dass der Gewinn pro Aktie auf 3,72 im aktuellen Jahr fällt. Die Dividende wird dieses Jahr mit 3,02 pro Aktie erwartet und kann sich mit einer Dividendenrendite von knapp über 5% sehen lassen.
Jedoch sind die Dividenden nur unzureichend durch die Gewinne gedeckt, was bedeutet dass weniger Geld investiert werden kann.
Das Kurs Gewinn-Verhältnis liegt nach den aktuellen Zahlen bei 16, was ungefähr dem langfristigen Durchschnitt entspricht. Bei anderen Luxusmodeherstellern ist das KGV deutlich höher (Tiffany 19, Esprit 26) was für die Hugo Boss Aktie spricht.
Die Eigenkapitalquote ist mit über 50% hervorragend. Damit ist Hugo Boss finanziell gut aufgestellt.

-----2. aktuelle Entwicklung-----

Hugo Boss hat Probleme in den USA und in China. Die Verkaufszahlen, sind deutlich geringer als erwartet.
Im asiatischen Raum sollen 20 der derzeit 130 Läden eventuell geschlossen werden, teilt der Konzern mit um das Filialnetz zu überdenken. Weltweit soll der schnelle Ausbau der Filialen vorerst gestoppt werden. Dieses Jahr sollen weniger als 20 neue Länden hinzukommen.
In Europa läuft der Verkauf weiter gut, dazu trug unter anderem der schwache Euro bei. O stieg der Verkauf in Großbritannien beispielsweise um ganze 27%.
Die zunehmende Billigwaren machte Hugo Boss in den USA zu schaffen, dort sank der Absatz um 5%
Das Ganze ist jedoch jammern auf hohem Niveau, denn Hugo Boss macht weiter sehr gute Gewinne und hat einen...
Der obige Analyse spiegelt ausschließlich die Meinung des Autors wider. Informunity übernimmt dafür keine Haftung.