Kommentar vom 01.09.16
AktieVerizon
InvestorNumberOne
Bewertung:
Mehr als 20 Bewertungen
hervorragend6%
sehr interessant55%
interessant32%
mittelmäßig4%
uninteressant4%
Bisher 194 mal gelesen
Derzeit nicht so teuer
1. Übernahme von Yahoo

Erst vor kurzem hat Verizon das Kerngeschäft von dem Internetpionier Yahoo für 4,8 Milliarden Dollar übernommen. Verizon möchte so eines der weltweit führenden Unternehmen für mobile Medien werden, das vor allem im Bereich der Onlinewerbung mit Google und Facebook konkurrieren kann.
Seit Jahren versucht Yahoo wieder auf Erfolgskurs zu bringen, das scheiterte jedoch wegen der hohen Konkurrenz schon bei mehreren Yahoo Vorständen. Zuletzt wurde durch den Zukauf von Tumblr eine Milliarde investiert um jüngere Kunden anzulocken, doch auch das war nicht von Erfolg geprägt.
Denn die Einnahmen von Yahoo fielen allein im vergangenen Quartal um rund ein Fünftel.

Es stellt sich also die Frage ob mit der Eingliederung in den Verizon Konzern das ehemalige Kerngeschäft von Yahoo seine Renaissance erlebt.

2. Verizon fundamental betrachtet.

Das Kursgewinnverhältnis von Verizon beträgt aktuell 11,9 beim aktuellen Kurs und dem Ergebnis von 2015. Dieses KGV ist günstig. Die Aktie hat zurzeit eine Dividendenrendite von stolzen 4,2%
Das ist eine gute Rendite und kann als Kaufgrund zählen.

Gewinnentwicklung:
2011: 2.404 Millionen $
2012: 875 Millionen $
2013: 11.497 Millionen $
2014: 9.625 Millionen $
2015: 17.879 Millionen $

Die Gewinnentwicklung von Verizon ist sehr volatil. Seit 2009 gibt es ein sehr starkes Auf und Ab der Gewinne.

3. Das aktuelle Börsenumfeld

Der Dow Jones ist in den vergangenen Monaten deutlich auf 18.398 Punkte gestiegen und ist nahe an neuen Allzeithoch. Der Vergleich mit Deutschland ist interessant. Das durchschnittliche KGV beim Dow-Jones liegt bei 19,97 während es beim DAX bei nur 12,92 liegt. Insofern sind DAX Unternehemen bemessen an ihren Gewinnen günstiger, als amerikanische Aktien. Ob die Zukunftsaussichten von den Unternehmen im Dow Jones so viel besser sind muss jeder für sich beantworten. Meiner Meinung nach jedoch nicht.

Der Brexit zog den DAX wesentlich weiter nach unten als den Dow Jones, obwohl er sich in der Zwischenzeit sehr deutlich davon erholt hat. Inzwischen sind die Kurse sogar wieder höher als vor dem Referendum.

Interessant ist aber der heute veröffentlichte Einkaufsmanagerindex der in Großbritannien überraschend deutlich über 50 stieg, was Wachstum signalisiert. Grund dafür ist der stark gesunkene Kurs der britischen Währung.

Fazit
Die meisten amerikanische Aktien sind derzeit im langfristigen Vergleich teuer bewertet.Hier macht Verizon eine Ausnahme. Bis auf die Volatilen Gewinne und das teuere Kurs Buchwert Verhältnis spricht im Grunde genommen nichts gegen einen Kauf der Verizon Aktie. Auch die Dividendenrendite und die Gewinnentwicklung ist bisher gut.
Daher meine Empfehlung hier: Kaufen

Quellen:

http://www.finanzen.net/schaetzungen/Verizon
http://boerse.ard.de/aktien/schnappt-sich-verizon-yahoo100.html
http://www.zeit.de/digital/internet/2016-07/yahoo-verizon-internetgeschaeft-verkauf
http://www.boerse.de/dax-kgv/
https://www.google.de/webhp?sourceid=chrome-instant&ion=1&espv=2&ie=UTF-8#q=dow%20jones
Anmerkungen
Es sind noch keine Anmerkungen vorhanden.
Der obige Kommentar spiegelt ausschließlich die Meinung des Autors wider. Informunity übernimmt dafür keine Haftung.   



100.000 Credits Jahresbonus
im Wert von 1.000 Euro
für den Erstplatzierten der
Pro-Portfolio Investor-Rangliste

Mehr Infos
Verizon Aktie
Kurs: 40,80€     -0,1% vs. Vortag
Kursentwicklung 3 Monate (Graue Fläche = DAX)  
Investor
NumberOne
Aktuell wird kein IPQ für Investor NumberOne ermittelt.
Aktien-Portfolios von NumberOne haben sich im
Ø 2% p.a. besser entwickelt als der DAX.