Analyse zur Aktie Tesla

Als sehr interessant bewertet
30 Bewertungen ∙ 950 mal gelesen
Am 04.09.16
von homooeconomicus
zu Tesla

Steigende Umsätze und die Erwartung besserer Bruttomargen in 2016 machen Hoffnung

Quellenangaben alle am Ende des Textes. Quellenbelege sind im Text durch geklammerte Nummern (1), (2) usw. angezeigt.


Folgende Punkte sollen analysiert werden:

1. Rückblick und aktuelle Entwicklung von Tesla
2. Tesla fundamental betrachtet
3. Fazit



1. Rückblick und aktuelle Entwicklung von Tesla

In meiner letzten Analyse zu Tesla vor 9 Monaten gab ich eine Halteempfehlung mit der Einschätzung eines sehr hohen Risikos ab. Seitdem ist die Aktie um 14,92 % gefallen (1) (Dezember 2015 bis September 2016). Tesla hat eine hohe Volatilität und schwankte in 12 Monaten zwischen 128 € und 236 € (2).

Erfreulich gestaltet sich das Wachstum der Verkaufszahlen des Konzernes. In 2015 konnte man 50.580 Autos verkaufen (3), nach 22.000 Autos in 2013 und 33.000 Stück in 2014 (4). Auch wenn die Verkaufszahl im Q4 2015 mit 17.400 verkauften Autos in der unteren Range des von Tesla selbst gesetzten Zieles von 17.000 bis 19.000 Autos liegt finde ich das Wachstum von 53 % Im Vorjahres - vergleich rasant.

Zugleich brachte Tesla das neue Model X auf den Markt und setzt mit weiteren neuen Modellen Trends. Auch in dem schwierigen Marktumfeld des us-amerikanischen Automarktes konnte Tesla mit seinem Model S ein Wachstum verzeichnen. Während andere Automobilkonzerne in den USA mit sinkenden Absatzzahlen zu kämpfen hatten konnte der Absatz des Model S im Vorjahresvergleich um über 51 Prozent gesteigert werden (5). Auch in anderen Märkten war Tesla stark. In der Schweiz hat das Model S von Tesla einen höheren Absatz verzeichnet als die Mercedes-Benz S-Klasse, der BMW 7er, der Porsche Panamera, und der Audi A8 zusammen (5). Tesla fängt also durchaus an sich in Teilsegmenten des Automarktes durchzusetzen.

Die Frage ist eben nur, ob sich die erhöhten Umsatzzahlen sich auch in Gewinne ummünzen lassen, was es in der Fundamentalanalyse zu betrachten gilt.


2....
Der obige Analyse spiegelt ausschließlich die Meinung des Autors wider. Informunity übernimmt dafür keine Haftung.