Analyse zur Aktie Barrick Gold

Als interessant bewertet
40 Bewertungen ∙ 540 mal gelesen
Am 04.11.16
von Chris93
zu Barrick Gold

Barrick Gold: Golden ist das fehlende Vertrauen in die Märkte

Geschätzte Lesezeit: 20 Minuten

I. Unternehmensprofil

Barrick Gold Corp. ist einer der weltweit größten Goldkonzerne mit Sitz in Kanada. Das Unternehmen betreibt Goldminen und Entwicklungsprojekte in den USA, in Peru, Tansania, Chile, Argentinien, Neu–Guinea, Saudi Arabien und Kanada, wobei mehr als 75% des Umsatzes in Nord- und Südamerika erzielt wird. Dort wird Gold und Kupfer abgebaut, wobei Primär der Goldabbau fokussiert wird. Die abgebauten Rohstoffe werden nicht selbst verarbeitet, sondern zum großen Teil weiterverkauft. Darüber hinaus ist das Unternehmen durch Barrick Energy auch im Öl- und Gasgeschäft aktiv. Wie in der folgenden Aktionärsstruktur zu entnehmen ist, sind namenhafte Anleger in Barrick Gold investiert. Des Weiteren wird im folgenden Text lediglich das Goldproduktionssegment von Barrick Gold analysieren, da dieses mehr als 75 % des Umsatzes ausmacht.

Aktionärsstruktur
Inhaber....................................................................................in %
Van Eck Associates Corp...................................................5,13
First Eagle Investment Management LLC......................3,22
Orbis Investment Management Ltd.................................3,03
BlackRock Investment Management (UK) Ltd.............2,53
The Vanguard Group, Inc....................................................2,03


II. Fundamentalanalyse
+ Pro:..........Kostenreduktion, Schuldenabbau, Positiver Gewinn 2016
- Contra:....Umsatzrückgang

Wenn man sich die Zahlen von Barrick Gold anschaut dann zeigen diese, dass das Unternehmen im Jahr 2016 effizienter als 2015 arbeitet. Im Klartext bedeutet dies, dass Kosten rapide gesenkt werden und das Management sich mehr finanziellen Spielraum eröffnet, durch einen massiven Schuldenabbau.
Im Jahr 2016 befindet sich Barrick Gold auf dem angestrebten Weg 2 Mrd. $ Altschulden zu...
Der obige Analyse spiegelt ausschließlich die Meinung des Autors wider. Informunity übernimmt dafür keine Haftung.