Analyse zur Aktie Unicredito Italiano

Als interessant bewertet
20 Bewertungen ∙ 310 mal gelesen
Am 02.12.16
von 000
zu Unicredito Italiano

Zinsen hoch

heißt die neue Parole. Gut - so richtig "neu" ist das nicht, denn die FED hat schon Ende 2015 den Zins 1x erhöht und damit den 7 jährigen Zinstrend beendet, die Zinserhöhung dann aber unterbrochen - man will ja als FED keinen offensichtlichen Einfluß auf die US Wahl vorgeworfen bekommen...

Aber die Abstimmung in Italien - und die Wahl in Österreich - und... oh je, oh je.
Richtig, es gibt immer Tageseinflüsse, die plötzlich auftreten - obwohl sie eigentlich bekannt sind - und eigentlich nur - wie die berühmte Sau durchs Dorf getrieben werden - also wieder verschwinden.

Für die Unicredito Italiano heißt das: mit rund 60% Kursverlust bisher in 2016 liegen oft Nerven der Aktionäre blank, was jedoch auch den Blick für Chancen trübt, die es neben den Risiken auch gibt.
Diese Chance bietet die Unicredito Italiano jetzt, denn wie zu Beginn angesprochen, sollte die FED gesteuerte Zinserhöhung weitergehen, mit entsprechenden Auswirkungen auf Einlagen, Zinsmarge und allgemeiner Stärkung des Geschäftsmodells, wovon die besonders gebeutelte Bank Unicredito Italiano beim aktuellen Kurs von unter 2€ - WKN: A1JRZM - auch besonders profitieren sollte.
Der obige Analyse spiegelt ausschließlich die Meinung des Autors wider. Informunity übernimmt dafür keine Haftung.
Unicredito Italiano Aktie
Kurs: 2,68€     0,0% vs. Vortag
Kursentwicklung 3 Monate (Graue Fläche = Aktienindex)  
Investor 000
Investment
Talent
IPQ 107
Investor
Rangliste
1053. Rang
Die Portfolios von 000 haben sich pro Jahr
um 3,3% besser entwickelt als der Aktienindex.