Analyse zur Aktie Nintendo

Als interessant bewertet
80 Bewertungen ∙ 1750 mal gelesen
Am 12.03.10
von randomjo
zu Nintendo

Lieber jetzt abstoßen... Nein, halt!

Nach den Gewinn- und Umsatzeinbrüchen, die Anfang des Jahres gemeldet wurden, quält sich Nintendos Kurs nur noch quälend bergauf. Neue Produktgerüchte, die den Umsatz kurz- oder mittelfristig beflügeln könnten, gibt es nicht, und der DSi XXL wird wahrscheinlich auch eher floppen als Unsummen in die Kassen spülen.

Zudem gerät Nintendo zunehmend durch Sony und Microsoft unter Druck, die mit neuen Produktankündigungen und innovativen Konzepten (Gut, Microsoft mehr als Sony) aufwarten können, während Nintendos Wii gerade einmal neu angemalt wurde.

Wenn Nintendo nicht in absehbarer Zeit eine neue Heimkonsole oder einige innovative Konzepte und Erweiterungen, wenigstens aber Exklusivtitel für die Wii ankündigt, wird es wohl stetig bergab gehen, deswegen lieber jetzt in andere Märkte investieren.

UPDATE am 23.03.2010:
Nintendo hat eine neue Mobilkonsole als Nachfolger des DS angekündigt. Das Gerät mit dem Namen 3DS soll voll 3D-fähig sein und dabei ohne Brille auskommen, die Abwärtskompatibilität zu älteren DS-Spielen ist gewährleistet. Details gibt es Mitte Juni zu Computerspielemesse E3, vorläufiges Erscheinungsdatum ist März 2011.

Mal abwarten, das könnte den Trend doch retten. Wer gerne langfristig investiert, sollte demnächst einkaufen, denn dank dieser Innovation wird Nintendo wohl im mobilen Spielesegment wieder Marktanteile gewinnen können. Wenn Sony nicht wieder nachzieht, denn die können bei Nintendo eigentlich ziemlich gut abgucken...
Der obige Analyse spiegelt ausschließlich die Meinung des Autors wider. Informunity übernimmt dafür keine Haftung.