Kommentar zur Aktie Tesco

Als sehr interessant bewertet
20 Bewertungen ∙ 360 mal gelesen
Am 28.01.17
von Donnaopp
zu Tesco

Tesco rüstet auf im Kampf gegen Aldi und Lidl

Seit Jahren setzen Aldi und Lidl die etablierten Supermarktketten in Großbritannien unter Druck. Nun rüstet sich der größte britische Einzelhändler Tesco mit einem Zukauf gegen die deutschen Discounter auf. Für umgerechnet 4,4 Milliarden Euro (3,7 Milliarden Pfund) übernimmt Tesco den Großhändler Booker, wie beide Firmen mitteilten. Der Zukauf soll zwei Ziele erfüllen: Erstens will Tesco sein Wachstum erhöhen, zweitens sollen durch gemeinsamen Einkauf und Vertrieb jährlich 175 Millionen Pfund Kosten gespart werden.

Bookers Geschäftsmodell zielt auf Caterer, Restaurants und kleinere Gewerbe. Das Geschäft wuchs zuletzt stärker als der klassische Verkauf von Lebensmitteln in Supermärkten - ein Segment, in dem Tesco mit 28 Prozent Marktanteil der größte Wettbewerber im Vereinigten Königreich ist. Die Konkurrenz der deutschen Discounter nagt jedoch an diesem Status.
Mit einer Neuausrichtung wollte der seit 2014 amtierende Tesco-Chef Dave Lewis den Marktführer wieder stärken.
Der Zukauf stellt auch eine Kehrtwende bei der Unternehmensstrategie dar.
Um das Hauptgeschäft mit Lebensmitteln in Großbritannien wieder anzukurbeln, verkaufte Tesco-Chef Dave Lewis für mehrere Milliarden das Geschäft in Südkorea und der Türkei sowie die Restaurantkette Giraffe.

Steigende Einkaufspreise infolge des sinkenden Pfund-Kurses erhöhen seit dem Brexit-Referendum den Druck auf die Supermarktketten in Großbritannien. Im vergangenen Jahr lieferte sich Tesco einen öffentlich ausgetragenen Machtkampf mit dem Lebensmittelhersteller Unilever. Der wollte wegen des gesunkenen Pfundkurses für Waren bis zu zehn Prozent mehr Geld verlangen.
Tesco räumte daraufhin Unilever-Produkte, wie den beliebten Brotaufstrich Marmite, aus den Regalen. Der Streit wurde beigelegt, doch das Problem könnte im laufenden Jahr, wegen des Brexit erst noch Fahrt aufnehmen.

Am Markt kamen die Pläne gut an. Die Aktien von Booker legten an der Londoner Börse deutlich zu, und auch der Kurs von Tesco stieg um kräftige zehn Prozent – vermutlich nicht zuletzt wegen der Aussicht auf eine Dividende. Denn Tesco-Chef Lewis versprach, in Zukunft wieder Gewinne auszuschütten.

Branchenexperten munkeln, dass sich Tesco damit auch im Kampf gegen die Discounter Aldi und Lidl stärken will. Beide haben in den vergangenen Jahren stark an Einfluss auf der Insel gewonnen und massiv in neue Filialen investiert.
Am britischen Lebensmittelmarkt hält Tesco bislang etwa 28 Prozent. Jeweils zwei bis drei Prozent gehen auf das Konto von Aldi und Lidl. Allerdings: Der Anteil des Giganten schrumpft kontinuierlich, während die Discounter weiter zulegen. Im vergangenen Jahr steckte allein Aldi rund 400 Millionen Pfund in die Expansion nach Großbritannien.

Tesco ist die größte, britische Supermarktkette in Großbritannien und die viertgrößte weltweit hinter Walmart (USA), Carrefour (Frankreich) sowie der Schwarz-Gruppe (Deutschland) und
vor Metro (Deutschland).

Tesco betreibt in Großbritannien 3.146 Supermärkte und beschäftigt weltweit mehr als 530.000 Mitarbeiter. Außerhalb des Landes ist die Kette in Polen mit 446, in Irland mit 142, in der Slowakei mit 136, in Tschechien mit 376, in Ungarn mit 216, in Thailand mit 1.433 (Tesco Lotus) und in China mit 131 Filialen vertreten. Aus Japan, der Türkei und Südkorea hat sich Tesco inzwischen zurückgezogen.

Handelsblatt
Wikipedia
Spiegel online

Dieser Kommentar ist keine Kaufempfehlung!
Er soll Euch nur zur aktuellen Information dienen.

Vielen Dank für Euer Interesse.


Anmerkungen
Es sind noch keine Anmerkungen vorhanden.
Der obige Kommentar spiegelt ausschließlich die Meinung des Autors wider. Informunity übernimmt dafür keine Haftung.
Tesco Aktie
Kurs: 2,60€     +0,3% vs. Vortag
Kursentwicklung 3 Monate (Graue Fläche = DAX)  
Investor
Donnaopp
Investor
Rangliste
840. Rang
Investor
Performance
IPQ 166
Aktien-Portfolios von Donnaopp haben sich im
Ø 4% p.a. besser entwickelt als der DAX.



100.000 Credits Jahresbonus
im Wert von 1.000 Euro
für den Erstplatzierten der
Pro-Portfolio Investor-Rangliste

Mehr Infos