Kommentar vom 13.03.17
InvestorJollymae
Bewertung:
Mehr als 20 Bewertungen
hervorragend19%
sehr interessant41%
interessant22%
mittelmäßig8%
uninteressant10%
Bisher 415 mal gelesen
-Spannende Zeiten mit der neuen Switch Konsole
Am Freitag den 3. März kam die neue Nintendo Switch Konsole auf den Markt. Die Switch Konsole kann man daheim verwenden, indem man die Joy-Cons zu einem Gamepad zusammensteckt. Aber auch für unterwegs ist sie äußerst praktisch, da man die Kontroller auch an den Bildschirm anstecken kann. Damit unterscheidet sich die Konsole deutlich von ihren Vorgängern wie Xbox One oder Playstation. Bisher kam die Konsole gut an. Doch die Frage ist, ob sie den Erwartungen der Unternehmer- und Käuferseite standhalten kann. Die Firma gab an, bis Ende März über 2 Millionen Konsolen weltweit verkaufen zu wollen. Von der Wii U wurden in derselben Zeitspanne etwa 3 Millionen Exemplare verkauft. Am ersten Wochenende wurden in Großbritannien bereits 80 000 Konsolen verkauft, das sind doppelt so viele wie damals bei der Wii U. In Japan wurden am ersten Wochenende 330 000 Exemplare abgesetzt, womit sie sogar erfolgreicher als die PS4 von Sony war. Nur die Wii wurde mit 370 000 Exemplaren dort noch öfter verkauft.
Klar ist, dass die Erwartungen des Marktes zwar nicht gerade niedrig sind, und besonders nach dem Riesenerfolg von Pokémon Go ist die Aktie auch alles andere als niedrig bewertet: Mit einer Marktkapitalisierung von über 28 Mrd. Euro- und das bei ständig sinkendem Umsatz- ist schon Enttäuschungspotential gegeben. Jedoch ruht neben der Switch Konsole auch einige Hoffnung auf den verschiedenen Handyspielen, die Nintendo für die Zukunft geplant hat. Abgesehen davon könnten die Verkaufszahlen der Switch aber durchaus positiv überraschen: Bisher kam die Konsole-abgesehen von einigen defekten Geräten- relativ gut an. Zudem verdient Nintendo nicht nur an der Konsole selber, sondern auch an den verkauften Spielen. Ein weiterer Punkt, der für Nintendo spricht wäre, dass der Kurs, anders als bei Pokémon Go oder auch der Ankündigung von Super Mario Run, noch nicht regelrecht explodiert ist, man also die Möglichkeit hätte, vor einem potentiellen Hype einzusteigen.

Ich erwarte, dass die Aktie demnächst noch weitaus mehr steigen wird, da die Erwartungen des Unternehmens, anders als damals bei der Wii U, realistisch sind und sogar übertroffen werden könnten. Außerdem denke ich, dass der Kurs auch langfristig anziehen könnte, da noch viele interessante Spiele, darunter auch Klassiker wie FIFA, für die Konsole geplant sind. Das wäre eine große Verbesserung gegenüber der Wii U, die unteranderem wegen den schlechten Spielen nicht so gut ankam.

Quellen:
http://www.playnation.de/spiele-news/nintendo-switch/starker-launch-erfolgreicher-als-wii-u-ps4-id69390.html
http://winfuture.de/news,96507.html
http://www.giga.de/konsolen/nintendo-switch/news/nintendo-switch-von-beginn-an-ein-gewinngeschaeft-2-millionen-verkaeufe-erwartet/
https://www.golem.de/news/hybridkonsole-nintendo-will-im-ersten-monat-2-millionen-switch-verkaufen-1610-124098.html
Anmerkungen
Es sind noch keine Anmerkungen vorhanden.
Der obige Kommentar spiegelt ausschließlich die Meinung des Autors wider. Informunity übernimmt dafür keine Haftung.