Analyse zur Aktie Infineon

Als sehr interessant bewertet
10 Bewertungen ∙ 430 mal gelesen
Am 05.10.17
von armericanoo
zu Infineon

Chiphersteller braucht Zukunft nicht zu fürchten, da er ihr beizeiten die Hand gereicht ,

Der DAX-30 hat es gestern (4.10.) wieder einmal all den "Bären" an der Frankfurter Börse gezeigt, hat er am Mittwoch doch immerhin ein neues Schlusskurs-Allzeithoch bei 12970,42 Punkten aufs Parkett gelegt. Zu seinen aktuell erfolgreichsten Investments zählt zweifelsohne die Infineon-Aktie, die mittlerweile auf ein 15-Jahres-Hoch notiert.

Kurze Firmeninfo:

Das Unternehmen Infineon Technologies AG ist 1999 durch die Ausgliederung des Halbleitergeschäfts der Siemens AG über einen Börsengang (IPO) im Jahr 2000 entstandenen. Der deutsche Chiphersteller konzentriert sich bei der Planung und Entwicklung seiner Produkte insbesondere auf die Schwerpunkte Energieeffizienz, Mobilität und Sicherheit. Die Hauptfirmensitz "Campeon" befindet sich seit Ende 2005 in der Gemeinde Neubiberg im Landkreis München. Mit 36.300 Beschäftigten erzielte das Unternehmen im vergangenen Geschäftsjahr weltweit einen Umsatz von rund 6,5 Mrd. €. Der Technologiekonzern gilt in Fachkreisen als der größte Halbleiter-Profiteur für die neuen Trends der Automobilbranche: Vernetzung, Elektromobilität sowie autonomes Fahren.

Die Neubiberger haben sich vor allem im Bereich des "Mobilfunk-Standards der nächsten Generation" (5G) eine hervorragende Marktposition erarbeitet. Im direkten Vergleich zum Vorgänger ist der "5G-Standard" bis zu 100-mal schneller und vermag 1000-mal mehr Daten in Echtzeit zu übertragen. Zudem gewährleistet jene eine verlässliche Kommunikations-Infrastruktur und stabile Datenverbindungen für die stark wachsende Zahl vernetzter Fahrzeuge.

In Zukunft werden immer mehr Chips in Autos zum Einsatz kommen - eine Entwicklung, die in den kommenden Jahren noch an Rasanz zunehmen wird, und somit das Wachstum von Infineon noch um einiges beschleunigen dürfte. Dies scheinen auch die jüngsten Zahlen des Halbleiterproduzenten zu bestätigen: In den ersten 9 Monaten des Geschäftsjahres 2017 verzeichnete...
Der obige Analyse spiegelt ausschließlich die Meinung des Autors wider. Informunity übernimmt dafür keine Haftung.