Analyse zur Aktie Bayer

Als sehr interessant bewertet
10 Bewertungen ∙ 450 mal gelesen
Am 17.10.17
von armericanoo
zu Bayer

Vermag der "Milliardendeal" mit BASF das "Okay" für die Monsanto-Fusion womöglich zu beschleunigen?

Firmenprofil:

Die Bayer AG ist ein weltweit agierendes Unternehmen in den Bereichen Pharmazie, Agrarwirtschaft und High-End-Werkstoffe. Die breite Produktpalette und die Forschungsschwerpunkte des Unternehmens sind auf die Gesundheitsversorgung, den Pflanzenschutz und die Schädlingsbekämpfung und die Verbesserung von industriellen Werkstoffen ausgerichtet. Das Produktsortiment reicht von Schmerzmitteln wie Aspirin und Alka-Seltzer über Dermatologika, Vitaminen, Blutzuckermessgeräten und Injektionssystemen, aber auch Pflanzenschutz- und Schädlingsbekämpfungsmittel bis hin zu Polymer-Kunststoffen sowie Beschichtungen und Klebstoffen. Darüber hinaus bietet der Chemie- und Pharma-Riese mit seinen drei Dienstleistungsgesellschaften Servicefunktionen in den Bereichen Informationstechnik, Prozesstechnologie und Chemietechnik an, und betreibt in allen Geschäftsbereichen zusätzlich noch aktive Forschung. 2014 wurde angekündigt, dass der Leverkusener Konzern das Geschäft mit den nicht rezeptpflichtigen Arzneimitteln vom US-Konzern Merck & Co. übernimmt. Ende 2016 gliederte Bayer dann sein "MaterialScience"-Segment aus und brachte es als autonomes Unternehmen unter der Bezeichnung "Covestro" an die Börse. Im September vergangenen Jahres haben Bayer und Monsanto dann eine Fusionsvereinbarung getroffen und zum Abschluss gebracht.

Die Nachricht schlägt in Fachkreisen hohe Wellen: Der deutsche Pharma- und Chemie-Gigant Bayer hat sich mit der Ludwigshafener Chemie-Konkurrenz BASF doch tatsächlich auf eine spektakuläre Milliarden-Übernahme verständigen können: Für spezielle Teile aus der Unternehmenssparte „Crop-Science“ überweist BASF den Leverkusenern sage und schreibe 5,9 Mrd. Euro. Mit der Veräußerung gedenkt Bayer seine Chancen zu steigern, dass die Wettbewerbshüter die 56 Mrd. Euro schwere Mammutübernahme des umstrittenen US-amerikanischen Saatgutherstellers Monsanto um einiges schneller "durchwinkt", wurde doch...
Der obige Analyse spiegelt ausschließlich die Meinung des Autors wider. Informunity übernimmt dafür keine Haftung.