Analyse zur Aktie Airbus Group

Als sehr interessant bewertet
10 Bewertungen ∙ 1530 mal gelesen
Am 26.11.17
von armericanoo
zu Airbus Group

Flugtaxis: Das sind die führenden "Globalplayer" der Branche

Sogenannte "Flugtaxis" gelten als das Mobilitätskonzept der Zukunft schlechthin. Fliegende Taxis könnten künftig Personen in Ballungsräumen binnen Minuten von einem Stadtende zum anderen befördern. Eine Reise mit solch einem "Flugtaxi" von San Francisco Marina Bay nach San Jose würde z. B. bloß noch eine viertel Stunde dauern, anstatt über 2 Stunden auf der Straße, schätzt man beim Mitfahrdienst Uber. Unternehmen wittern bereits einen künftigen Milliardenmarkt. Da überrascht es auch wenig, dass sich nicht nur innovative Start-ups, sondern auch große Konzerne wie Boeing und Airbus mit dem Thema "Flugtaxi" befassen, arbeiten jene Firmen doch bereits an einem solchen Prototypen.

Das sind derzeit die führenden Hersteller in dieser Branche:

1.) KITTY HAWK (voraussichtliches Marktdebüt: Ende 2017)

Das amerikanische Start-up "Kitty Hawk" arbeitet an einem Fluggerät, das ohne Pilotenlizenz geflogen werden kann. Prinzipiell versteht sich der „Flyer“ als eine "Ein-Mann-Flugdrohne" mit 8 elektrischen Rotoren. Der Einsitzer soll bereits Ende 2017 auf den Markt kommen. Kitty Hawk wird von Google-Mitbegründer Larry Page finanziell unterstützt. Der Google-Visionär hat bis dato bereits 100 Mio. US-Dollar in "Kitty Hawk" und "Zee.Aero" investiert. Diesbezüglich verspricht Kitty Hawk, dass Kunden den „Flyer“ binnen ein paar Minuten beherrschen und fliegen können. Ein Wermutstropfen: Der "Flyer" lässt sich derzeit lediglich über Wasser bewegen.

2.) VOLOCOPTER (voraussichtliches Marktdebüt: 2018)

Die deutsche "Volocopter" gedenkt (die z. T. auch vom Autohersteller Daimler finanziell unterstützt wird), den ersten voll-elektrischen und bemannten Senkrechtstarter der Welt im Jahr 2018 ins Rennen schicken und somit den Traum vom Fliegen für jedermann erfüllbar zu machen. Der "Volocopter 2X" verfügt über 18 Rotoren und bietet...
Der obige Analyse spiegelt ausschließlich die Meinung des Autors wider. Informunity übernimmt dafür keine Haftung.