Kommentar zur Aktie SMA Solar

Als interessant bewertet
10 Bewertungen ∙ 240 mal gelesen
Am 13.12.17
von conqueror6664
zu SMA Solar

mit starkem Wachstum vor allem in Asien.....

SMA hat seinen Hauptsitz in Niestal bei Kassel, und ist in
20 weiteren Ländern vertreten, unter anderem in Nordamerika, Indien und Australien .Insgesamt sind dort derzeit mehr als 3000 Mitarbeiter,
davon 500 in der Entwicklung beschäftigt. Die Technologien von SMA ist durch
über 1000 Patente und Gebrauchsmuster geschützt.

Die SMA Gruppe ist Weltmarktführer bei Photovoltaik-Wechselrichtern,
einer zentralen Komponente einer jeden Solarstromanlage.
Ergänzt werden die Leistungen durch Intelligente Energiemanagement-Lösungen,
umfangreiche Servicedienstleistungen und die operative Betriebsführung von Solarkraftwerken.
Die Steigerung des PV-Eigenverbrauchs kann auch durch Kombination mit verschiedenen
Batterietechnologien erreicht werden.

Substanz:

SMA hat derzeit einen Börsenwert von 1,2 Mrd Euro und verfügt über ein Eigenkapital von
592 Mio. Euro, was einer EK_Quote von rund 50% entspricht.
Nachdem die Umsätze in Nordamerika in den ersten 3 Quartalen aufgrund des schwachen Geschäfts zwischendurch gesunken sind, entwickelten sich die Umsätze in
Asien mit einem Plus von 43 % sehr positiv, wobei die Firma ihre
Profitabilität insbesondere im 3. Quartal deutlich erhöhte.

Aussichten :
Nachdem SMA dieses Jahr bereits 5,9 GW verkaufte Wechselrichter-Leistung verbuchen kann, möchte ich den Blick ein wenig auf die Zukunft richten. Dabei hervorzuheben sind vor allem die kommenden Möglichkeiten in Australien und Indien.

Unternehmensstrategie 2020:

Seit Jahren befinden sich weltweit die Energieversorgungsstrukturen
in einem Umbruch. Nun erfolgt die Digitalisierung der Energiewirtschaft.
In absehbarer Zeit wird die Energieversorgung dezentral und erneuerbar,
sowie vollständig digitalisiert und vernetzt sein.
Als günstigste Energiequelle wird die Photovoltaik daran einen wesentlichen Anteil haben.
SMA hat es sich zum Ziel gemacht, Wachstumschancen in allen Marktbereichen und
Regionen konsequent zu nutzen, um Weltmarktführer zu sein...
Ein Vorteil von SMA liegt darin, nicht einzelne Komponenten, sondern ganzheitliche
Systeme und Lösungen inklusive innovativer Dienstleistungen anzubieten.
So soll der Umsatz bis 2020, der nicht mit Wechselrichtern erzielt wird, von derzeit
20 auf über 40% zu steigern.
Mit der Digitalisierung der Energieversorgung entstehen auch weitere Geschäfts-
möglichkeiten. Um diese Chancen optimal zu nutzen, wird SMA in Start-ups investieren.

Australien:

Der Markt in Australien hat sich aufgrund der verbesserten wirschaftlichen Bedingungen
in 2017 hervoragend entwickelt. Es wurden dieses Jahr bereits Verträge zur Lieferung von Systemlösungen mit Wechselrichtern und Parkregelungs-Systemen für mehr als
20 PV-Kraftwerksprojekte in Australien unterzeichnet, die durch die Renevable Energy Agency gefördert werden, in Zusammenarbeit mit verschiedenen Projektierungs-
und Entwicklungsunternehmen.
Für 2018 wird ein genauso erfolgreiches Jahr erwartet wie dieses Jahr.

Indien:

Kommen wir nun zur Entwicklung von SMA in Indien, wo sich auch in den kommenden Jahren eine sehr gute Entwicklung abzeichnet, da die indische Regierung bereits
seit 3 Jahren für einen stetig wachsenden Ausbau der Photovoltaik sorgt.
Allein in diesem Jahr hat SMA Photovoltaik-Wechselrichter mit einer Leistung von
mehr als 1 Gigawatt geliefert, womit die gesamt von SMA installierte Wechselrichter-
Leistung auf über 3 Gigawatt steigt.
Nach eigener Aussage von John Susa, Vice President für den asiatisch-pazifischen Raum
herscht in Indien eine immer stärker werdende Nachfrage nach PV-Anlagen,
zunehmend auch für gewerbliche Anlagen, ergänzt Rakesh Khanna, General Manager
von SMA India.
Neben den netzgekoppelten PV-Anlagen kommen von SMA entwickelte
Insel- und Photovoltaik-Diesel-Hybridlösungen bei der Elektrifizierung von abgelegenen Gebieten ohne Netzanschluss zum Einsatz.
Die indische Regierung will bis zum Jahr 2022 eine Nennleistung von enormen
100 Gigawatt installierter Photovoltaik-Leistung erreichen, davon sollen 20 GW bis
Ende 2018 ausgeschrieben sein.
( Um mal einen Vergleich zu einer Leistung von 100 Gigawatt zu haben,
nehme ich hier mal Frankreich, das mit 19 AKW mit seinen 58 Reaktoren
auf insgesamt 63-66 Gigawatt im Jahr kommt. So kann man sich besser vorstellen,
wie groß die Leistung sein wird, denke ich )

Eigens dafür hat die deutsche Kreditanstalt für Wiederaufbau KfW einen Vertrag
in Höhe von 150 Mio. Euro mit der State Bank of India unterzeichnet.
Mit dieser ersten von 2 Kreditlinien sollen so Investitionen für Photovoltaik-
Anlagen in Höhe von bis zu 400 Millionen Euro ermöglicht werden.

Finanzierung der Zukunftsprojekte von SMA:

Dafür ein kurzer Blick in den Geschäftsbericht....
Mit Datum zum 30.9. betrugen die Zahlungsmittel und Zahlungsmitteläquivalente
der SMA 204,2 Mio. Euro. Sie umfassen den Kassenbestand, Bankguthaben und
kurzfristige Einlagen mit einer Laufzeit von weniger als 3 Monaten. Zusammen mit
Termingeldern mit mehr als 3 Monaten Laufzeit, Wertpapieren, einige weitere liquide Mittel,
und unter Berücksichtigung der Finanzverbindlichkeiten,
ergibt sich eine Nettoliquidität von rund 435 Mio. Euro.
Damit ist SMA durchaus in der Lage, auch zukünftige, auch größere Ziele und
Projekte in Angriff zu nehmen.

Ich denke, es lohnt sich, die SMA für 2018 im Auge zu behalten,
vor allem, wenn man etwas längerfristig orientiert ist.


Quellen :

https://www.sma.de/newsroom/aktuelle-nachrichten/news-detail/news/641-sma-solar-technology-ag-starkes-wachstum-in-asien-fuehrt-im-dritten-quartal-2017-zu-deutlichem-e.html
https://www.sma.de/newsroom/aktuelle-nachrichten/news-detail/news/933-sma-verkauft-12-gw-wechselrichter-leistung-fuer-grosse-pv-projekte-in-australien.html
www.pv-magazine.de/2017/12/06/sma-knackt-drei-gigawatt-marke-in-indien/
https://www.sma.de/fileadmin/content/global/Investor_Relations/Documents/Finanzberichte/2017/2017-11-09_SMA_Quartalsmitteilung_Januar-September_2017_web.pdf
https://www.sma.de/unternehmen/ueber-sma.html
https://de.wikipedia.org/wiki/Liste_der_Kernkraftwerke_in_Europa
https://www.informunity.de/sd/STID-369/Aktie-SMA-Solar.htm


Anmerkungen
Es sind noch keine Anmerkungen vorhanden.
Der obige Kommentar spiegelt ausschließlich die Meinung des Autors wider. Informunity übernimmt dafür keine Haftung.