Analyse zur Aktie Facebook

Als sehr interessant bewertet
10 Bewertungen ∙ 1740 mal gelesen
Am 04.03.18
von armericanoo
zu Facebook

Wer zu zögerlich agiert, reagiert, der stärkt damit der nimmermüden Konkurrenz den Rücken

Gerät die langfristige Wachstumsstory des weltgrößten US-Social Media Konzerns allmählich in ernsthafte Gefahr? Ein prüfender Blick auf die Kursentwicklung der vergangenen Monate verweist jedenfalls auf die hohe Nervosität, welche seit geraumer Zeit unter den Facebook-Anlegern um geht. Zwar verbucht die Aktie auf Jahressicht auf Eurobasis immer noch einen Kursaufschlag von 15 % auf zuletzt 146 Euro, doch an der New Yorker Tech-Börse Nasdaq beläuft sich dieser immerhin auf satte 30 % oder stolze 179 US-Dollar. Allerdings ist die starke Volatilität der Aktie in den vergangenen Monaten ein Beleg für die zunehmende Verunsicherung der Aktienmärkte weltweit. Und das hat auch seine Gründe, die man als Anleger keineswegs auf die leichte Schulter nehmen sollte. Denn Facebook kämpft – wie z. B. auch Google – um seine Haupteinnahmequelle - den Werbeanzeigen.

1. Jüngere Nutzer wenden sich verstärkt von Facebook ab

Was im Umfeld von Suchmaschinen-Anfragen noch vergleichsweise wenig störend und mitunter sogar hilfreich erscheinen kann, das schreckt mittlerweile viele Facebook-User ab. Vor allem die jüngere Internet-Generation kehrt dem weltweit größten Social-Media-Anbieter in zunehmendem Maße den Rücken, indem sie zur Konkurrenz wie z. B. Snap abwandern. Immer wieder werden neue Studien kolportiert, in denen vor einer „Vergreisung“ der Facebook-Community gewarnt wird: Jüngere Nutzer unter 25 Jahren zeigen immer weniger Interesse an dem Netzwerk, deren Anzahl wird sich diesen Prognosen zufolge in den kommenden Jahren auch weiterhin rückläufig entwickeln. Darüber hinaus loggen sich auch die älteren Nutzer dort immer seltener ein. Die Anzahl der täglich aktiven Nutzer ist im 4. Quartal des letzten Jahres in den USA und Kanada erstmals in der Unternehmensgeschichte von 185 auf 184 Millionen zurückgegangen.

Es gibt jedoch auch positive Nachrichten von Facebook: So ist parallel dazu die Zahl der aktiven Tagesnutzer in Europa um 3 Millionen auf...
Der obige Analyse spiegelt ausschließlich die Meinung des Autors wider. Informunity übernimmt dafür keine Haftung.