Kommentar zur Aktie Volkswagen VzA

Als sehr interessant bewertet
10 Bewertungen ∙ 390 mal gelesen
Am 10.04.18
von conqueror6664
zu Volkswagen VzA

mit "Vollgas" in die Zukunft ?.... es sieht gut aus.....


1. Allgemein
2. Änderungen in der Führungsetage geplant.
3. Belastung durch Diesel und den Androhungen höherer Zölle seitens
der USA
4. Nutzfahrzeuge des Konzerns
5. Entwicklung in den USA aktuell
6. China
7. Kursziel der Aktie
8. Einschätzung



1.
Der Konzern mit Hauptsitz in Wolfsburg, und einer der weltweit führen Automobilkonzerne
überzeugt mit guten Zahlen im ersten Quartal dieses Jahres, und scheint mit seinem Strukturwandel 2025 hin zur Elektromobilität offensichtlich sehr zügig voran zu kommen.
Das selbst gesetzte Ziel, weltweit der größte Anbieter von E-Fahrzeugen zu werden,
scheint gar nicht so unwahrscheinlich, wenn man sich das Gesamtbild anschaut. Natürlich
wird "noch" oft über die Dieselprobleme diskutiert. Das hat aber keinen Einfluß auf den Markt in fast allen Ländern zu haben, da sich in den ersten 3 Monaten diesen Jahres
die Auslieferungen und damit auch Umsatz und Gewinn gesteigert haben.
Dazu möchte ich nachfolgend noch auf die Bereiche im einzelnen etwas ausführlicher eingehen, um ein besseres Gesamtbild zu haben.....


2.
Nach heutiger Meldung ,wenn auch überraschend, gab der Konzern die Weiterentwicklung
seiner Führungsstruktur bekannt. Demnach scheint es wahrscheinlich, das Matthias Müller wohl seinen Chefsessel räumen soll, und der bisherige VW-Markenchef Herbert Diess
den Platz im Chefsessel bekommen soll. Sicher oder bestätigt ist dies noch nicht,
aber am Freitag soll es ein Treffen des Aufsichtsrates geben, um dann wohl eine Entschscheidung zu erreichen...

3.
Auch wenn immer wieder neue Meldungen bezüglich des Diesskandals erscheinen,
um ein Softwareupdate oder andere Maßnahmen berichtet wird, so hat das kaum Auswirkungen auf immer neuere Absatzrekorde seitens des VW-Konzerns. Sicher gab es kurzzeitig rücklaufende Abatzzahlen, was aber durch die anderen Marken des Konzerns
mehr als kompensiert wurde, und zum Jahresende 2017 hatte man 11,4 Mrd. Euro.
Nettogewinn erwirtschaftet. Genug für höhere Dividenden und weitere große,
wenn nötige Investitionen.
Ingesamt sind die Konzerne VW, Daimler etc. reich wie nie. Sie verfügen nach einem Bericht über 34 Mrd. Euro Barmittel, und in diesem Jahr könnten sich diese frei verfügbaren
Barmittel noch um einen 2-stelligen Milliardenbereich steigern. Das sorgt für Sicherheit und viel
Spielraum für die weiteren Investitionen.

--Was die von den USA angedrohten Zölle auf deutsche Autos betrifft, braucht man sich
denke ich nicht all zu große Sorgen machen. Donald Trump droht den Ländern mit hohen
Zöllen, und letztlich wird man sich sehr wahrscheinlich einigen. Unsere Regierung wird
Zugeständinisse machen müssen und wird sich meiner Meinung nach fair mit den USA
einigen. Dafür hängen an der deutschen Automobilwirtschaft viel zu viele Arbeitsplätze,
dieser Markt ist zu wichtig für die deutsche Wirtschaft, als das man durch den Streit um verschiedene Zölle die Exporte gefährden würde.
Unabhängig davon ist VW durch seine 12 Tochterunternehmen, sei es Porsche, MAN, Skoda,Audi etc.... mit 120 Produktionsstandorten weltweit doch sehr breit aufgestellt, so
das es in einer Region mal rückläufige Zahlen geben kann, welche man aber durch
andere Bereiche wieder ausgleichen kann, allem voran China....
.... übrigens gab China heute bekannt, den Markt weiter zu öffnen und mehr Waren zu
importieren, was wohl als ein Zeichen Richtung Einigung im Wirtschaftsstreit
mit den USA bedeuten sollte. Ähnlich dürfte es auch zwischen Deutschland und
den USA eine für beide Seiten akzeptable Einigung geben, denke ich.

4. Als kurze Randnotiz sei hier noch kurz erwähnt, das nach letzten Meldungen lt. Informationen von Insidern die Voraussetzungen für einen Börsengang
der Truck & Bus Nutzfahrzeugsparte geschaffen werden sollen.
Als möglicher Zeitpunkt für den Gang an die Börse wird aktuell Anfang 2019 angegeben.

5. Wie bekannt sorgt die SUV-Offensive in den USA für immer neue Absatzsteigerungen
in den USA im ersten Quartal diesen Jahres, alleine im März stieg die Anzahl der
Auslieferungen des SUV um 17,8 % auf 32.500 Fahrzeuge, der Gesamtabsatz
in Nordamerika stieg auf 50.500, woraus sich eine Steigerung um
5,2% zum Vorjaresmonat ergibt. Es läuft also gut in den USA.

6. Der VW Konzern ist sehr gut in China aufgestellt. Durch das joint-venture mit dem
chinesischen Partner Anhui Jianghuai Automobile investiert VW 10 Mrd. Euro
in den nächsten sieben Jahren in den Ausbau der E-Fahrzeuge für den chinesischen Markt.
Das selbsternannte Ziel des Konzerns liegt bei 400.000 E-Fahrzeugen jährlich,
und bis 2025 geht man von jährl. 1.500.000 Fahrzeugen aus.
Dabei ist hervorzuheben, das China ab 2019 eine Vorgabe für E-Fahrzeuge
ausgegeben hat. Ab 2019 soll der Anteil von E-Fahrzeugen am chinesischen Gesamtmarkt
10 % betragen, und 2020 soll die Quote auf 12 % steigen.
Bei einer Bevölkerung von derzeit 1,37 Millarden Menschen in China
eröffnet sich dadurch wohl ein sehr großes, mögliches Absatzpotential,
das scheint recht sicher, denke ich.

7. Bereits seit Wochen wird die Aktie von VW als Overweight mit Kurszielen
von 195 -225 Euro von der Mehrheit der Analysten eingestuft,
nach einer aktuellen Einschätzung von JPMorgan heute auf 213 Euro.
Nachdem sich die Märkte etwas zu beruhigen scheinen, könnte jetzt
möglicherweise ein guter Zeitpunkt für ein Invest sein, wenn man nicht nur
kurzfristig denkt.
Heute konnte die Aktie von VW um 4,2 % zulegen, vielleicht
das Startsignal in höhere Regionen ???

8.
Abschließend noch meine Einschätzung zur Gesamtsituation des Konzerns
und dessen Zukunft im Bereich der Elektrofahrzeuge.
Wenn ich mir z.Bsp. Tesla anschaue, wo bei jeder Neuankündigung der Kurs in die Höhe schnellt, sie es aber nicht schaffen, ihre eigenen Vorgaben der Produktion
termingerecht einzuhalten....... dann muß sich ein weltweit tätiger Konzern
wie VW keine Sorgen machen. Der Konzern stellt sich voll auf die Zukunft ein,
ist in allen Bereichen aktiv, führt Änderungen der eigenen Firmenstruktur
durch, um das sich selbst gesetzte Ziel zu erreichen.
Und das ist nicht weniger, als durch die Neuausrichtung zu einem weltweit
führenden Anbieter nachhaltiger Mobilität zu werden.
Und das scheint meiner Meinung nach auch gar nicht so unrealistisch.
VW hat den Vorteil, bereits in 31 Ländern dieser Erde über 120 Fertigungsstätten
mit in 2017 gesamt 642.000 Beschäftigten zu verfügen.
Auch das Vertriebsnetz ist voll ausgebaut, denn der Konzern
ist in 153 Ländern vertreten. Dies dürfte meiner Meinung nach einer der Vorteile
von VW zu sein, schon jetzt weltweit tätig zu sein und eine große Nachfrage
zu haben.
Sollte VW es schaffen, evtl. auch mit dem joint-venture in China,
ein E-Modell für den Massenmarkt herauszubringen, der den Kunden den Umstieg
aufgrund eines niedrigen akzeptablen Preises und guter Daten überzeugt,
dann hat der VW-Konzern extrem viel Spielraum nach oben, aber das ist noch Zukunft,
eine mögliche.....

Vielen Dank für ihr Interesse...






https://www.informunity.de/Nachrichten/STID-372/Volkswagen-VzA-Aktie.htm
https://www.lynxbroker.de/boersenblick/20180406/volkswagen-das-sieht-richtig-gut-aus/?referer=Finanznachrichten_RSS_Feed&affiliate=3355991428&eatglc=yz5vuc7elvoi
http://www.volkswagenag.com/de/news/2018/04/VW_brand_sales_Q1_18.html
https://www.stern.de/wirtschaft/news/barvermoegen-deutsche-autobauer-reich-wie-nie-3226836.html
https://www.motor-talk.de/news/krise-welche-krise-t6279572.html
https://www.finanztrends.info/news/volkswagen-vz-der-sprung-ueber-die-50-tageslinie-ist-geglueckt/
https://www.finanztrends.info/news/vw-so-will-man-tesla-in-den-usa-paroli-bieten/
http://www.aktiencheck.de/exklusiv/Artikel-Volkswagen_Aktie_Fokus_Marktteilnehmer_Aktienanalyse-8503429
https://www.finanztrends.info/news/volkswagen-aktie-erfreuliche-entwicklung/
http://www.finanznachrichten.de/nachrichten-2018-04/43485089-automarkt-in-china-daimler-bmw-und-vw-im-fokus-156.htm
http://www.volkswagenag.com/de/group/portrait-and-production-plants.html
Anmerkungen
Es sind noch keine Anmerkungen vorhanden.
Der obige Kommentar spiegelt ausschließlich die Meinung des Autors wider. Informunity übernimmt dafür keine Haftung.
Volkswagen VzA Aktie
Kurs: 136,42€     +2,0% vs. Vortag
Kursentwicklung 3 Monate (Graue Fläche = DAX)  
Investor
conqueror6664
Investor
Rangliste
2166. Rang
Investor
Performance
IPQ 53
Aktien-Portfolios von conqueror6664 haben sich im
Ø 9% p.a. schlechter entwickelt als der DAX.



100.000 Credits Jahresbonus
im Wert von 1.000 Euro
für den Erstplatzierten der
Fond-Portfolio Investor-Rangliste

Mehr Infos