Analyse zur Aktie Volkswagen VzA

Als interessant bewertet
10 Bewertungen ∙ 200 mal gelesen
Am 10.06.18
von Fischteich
zu Volkswagen VzA

Autos, G7, Trump

Die Idiotentruppe, frei nach dem FDP Zitat "Gurkentruppe", ja tatsächlich, die Idiotentruppe, denn das Wort Idiot leitet sich vom griechischen (idiotes) her, was so in etwa „Privatperson“ bedeutet, bezeichnete in der Polis Personen, die sich aus öffentlichen-politischen Angelegenheiten heraushielten und keine Ämter wahrnahmen, also Führung verweigerten (für mich die G7).
In der Attischen Demokratie, die auf informierten und aktiven Bürgern (Polites) beruhte, waren die Idiotes wenig geschätzt. Man wurde als Idiot geboren und blieb es, wenn nicht Erziehung und Bildung den politische bewussten Bürger schufen. Wer sich während der Volksversammlungen öffentlich dem Nichtstun widmete, wurde bestraft (wer hat die eigentlich gewählt?).

Und was hat das jetzt mit G7 zu tun? Nun, entgegen dem, was uns die Nachrichten vom Gipfel noch gestern Abend vormachen wollten, gab es weder ein friedlich, freundschaftliches Gespräch, noch sonst eine Einigung bezgl. Zoll (UST), Defizitausgleich, Militärausgaben oder Russland. Und wie wir heute vom US Präsidenten hören, ist jetzt auch wieder die ausländische Autoindustrie, auch Volkswagen, im Visier der USA Zölle.
Ich getraue mich gar nicht mehr, irgendwelche Prognosen Richtung VW Aktien abzugeben, weise aber trotzdem grundsätzlich auf die Problematik hin, denn wer schon länger auf dieser ach so schönen Welt weilt, sich also an bessere Politik erinnern kann, der stellt sich schon die Frage, wo das hinführt, wenn in einem Exportland der wichtigste Kunde, ja das ist vom Absatz her die USA, wenn dieser wichtigste Kunde laufend beschimpft wird.
Damit bleibt die Frage offen, wer denn hier der Idiot ist, der US Präsident, die deutsche Kanzlerin, die Autoindustrie, der US Konsument, oder der Anleger in Autoaktien?

Der obige Analyse spiegelt ausschließlich die Meinung des Autors wider. Informunity übernimmt dafür keine Haftung.