Kommentar vom 24.06.18
AktieTesla
InvestorKatze02
Bewertung:
Mehr als 20 Bewertungen
hervorragend26%
sehr interessant37%
interessant28%
mittelmäßig5%
uninteressant4%
Bisher 207 mal gelesen
Alarm für Tesla
Es ist ja inzwischen auch an der realen Börse durch Kursrückgänge bei einigen Auto Aktien angekommen, was hier schon am 10.06. zu VW geschrieben wurde.
Da stellt sich nun doch die Frage, wie der US Handelskrieg gegen China, der demnächst auch gegen Deutschland und die deutsche Autoindustrie weitergeht, auch auf Tesla wirkt. Die letzten Twitter Meldungen des USA Präsidenten lassen da einiges Ungemach erkennen:

Zitat Präsident Trump: "Based on the Tariffs and Trade Barriers long placed on the U.S. & its great companies and workers by the European Union, if these Tariffs and Barriers are not soon broken down and removed, we will be placing a 20% Tariff on all of their cars coming into the U.S. Build them here!"

Das Ziel dieser US Aktion erklärt sich zusätzlich aus einem anderen aktuellem Tweet:
Zitat: "The National Association of Manufacturers just announced that 95.1% of Manufacturers “have a positive outlook for their companies.” This is the best number in the Association’s history!"

Es geht also primär der US Regierung darum, Arbeitsplätze aus anderen Ländern Richtung USA zu holen. Die Gegenzölle bedrohen den Markt von Tesla besonders wegen nur geringer Produktion auf den wichtigen Absatzmärkten EU und China.
Das USA Handelsdefizit zu begrenzen ist zwar auch wichtig, aber wohl eher sekundär. Vor dem Hintergrund der laufenden Industrie 4.0 Revolution steht damit die Autoindustrie in einer scharfen Neuorientierung mit erheblichen Auswirkungen, da die einzelnen Standorte zunehmend eher für den Absatz "vor Ort" produzieren. Wie Tesla diese Herausforderung meistern will, ist vom Gewinn orientierten Anleger zu beobachten, denn abzuwarten, bis die nächste Ad-hoc Warnung kommt, ist unakzeptabel, weil zu teuer und nur für den sehr schnellen Trader interessant.

Für Tesla gilt also besonders das Risiko, dass die USA Firma demnächst durch Zölle und/ oder Sanktionen belastet wird, die als Reaktion von China und der EU gegen USA Produktion verhängt werden.

Anmerkungen
Es sind noch keine Anmerkungen vorhanden.
Der obige Kommentar spiegelt ausschließlich die Meinung des Autors wider. Informunity übernimmt dafür keine Haftung.