Analyse zur Aktie Tesla

Als sehr interessant bewertet
20 Bewertungen ∙ 290 mal gelesen
Am 14.08.18
von armericanoo
zu Tesla

Steht Tesla vor der "Privatisierung"? Und was würde dies für den Anleger bedeuten?

Headline:

Wie groß ist die Wahrscheinlichkeit einer Tesla Privatisierung und welche Wahlmöglichkeiten hat der Anleger?


Wieder mal sorgt Tesla-Chef Elon Musk via Twitter für Aufruhr: In einem lapidaren "Tweet" kündigte der Tesla-Mitbegründer die Idee an, die Tesla-Aktie in einer Art Privatisierung von der Börse nehmen zu wollen – für 420 US-Dollar/Aktie oder insgesamt 72 Mrd. US-Dollar! Die Anlegerschaft soll dabei ein Wahlrecht bekommen - mehr dazu jedoch etwas später!

Während sich die Tesla-Aktionäre über den jüngsten "Kursschub" freuen, beginnen bereits die ersten "Leerverkäufer" zu lamentieren, indem sie Musk vorwerfen, den Kurs der firmeneigenen Aktie künstlich manipuliert zu haben. Inzwischen soll dies auch die US-Wertpapieraufsicht auf den Plan gerufen haben, diesen "Vorfall" genaustens überprüfen zu wollen, so US-Medien. Dabei geht es um eine mögliche Verletzung der US-Wertpapierhandelsgesetze.

Doch ganz unabhängig davon, wie die SEC den Fall letztlich auch beurteilen wird, beschäftigt die Anleger wohl primär die Frage, wie hoch die Wahrscheinlichkeit ist, dass der Elektroauto-Kult-Konzern tatsächlich privatisiert werden könnte. Grundsätzlich ist eine Privatisierung von Tesla und ein damit verbundenes "Delisting" der Tesla-Aktie an der Börse möglich. Dies hat bereits der amerikanische PC-Hersteller "Dell" gezeigt, nachdem der Firmengründer Michael Dell im Jahr 2013 gemeinsam mit der Risikokapitalfirma Silver Lake das Unternehmen für rund 25 Mrd. US-Dollar zurückgekauft und danach von der Börse genommen hat.

Im Falle Tesla dürfte sich eine Privatisierung jedoch etwas schwieriger gestalten, da die Aktionäre dem Plan zunächst einmal ihre Zustimmung geben müssen. In diesem Zusammenhang sollte der Anleger wissen, dass 75 % der Tesla-Aktien in Streubesitz sind, wovon allein Tesla-Chef Elon Musk etwa 20 % hält.

Daneben...
Der obige Analyse spiegelt ausschließlich die Meinung des Autors wider. Informunity übernimmt dafür keine Haftung.