Analyse zur Aktie Sixt StA

Als mittelmäßig bewertet
150 mal gelesen
Am 17.08.18
von thebest62
zu Sixt StA

Sixt: Gewinnsprung nach BMW-Deal

Sixt: Gewinnsprung nach BMW-Deal

Der Autovermieter Sixt meldet Halbjahreszahlen. Beim Unternehmen aus Pullach hat sich der Umsatz von 1,21 Milliarden Euro auf 1,35 Milliarden Euro erhöht. Vor Zinsen und Steuern weisen die Süddeutschen einen operativen Halbjahresgewinn von 150,2 Millionen Euro aus im Vergleich zu 119,1 Millionen Euro im Vorjahreszeitraum. Unter dem Strich kommt Sixt auf einen Gewinn von 280,7 Millionen Euro nach zuvor 72,9 Millionen Euro. Der hohe Anstieg resultiert unter anderem aus einem Sondereffekt im Finanzergebnis: Hintergrund ist der gewinnbringende Verkauf der Beteiligung an dem Gemeinschaftsunternehmen DriveNow an die BMW Group. Vor Steuern resultierte hieraus ein Gewinn von mehr als 196 Millionen Euro.

„Sixt hatte bereits am 25. April 2018 die Ergebniserwartungen für das Gesamtjahr 2018 nach oben angepasst, die Prognose für den operativen Konzernumsatz aber unverändert gelassen. Diese Erwartungen werden nach dem ebenfalls erfreulichen zweiten Quartal bestätigt”, so das Unternehmen zur Prognose. Beim Umsatz und Vorsteuergewinn rechnet man jeweils mit deutlichen Steigerungen.
Der obige Analyse spiegelt ausschließlich die Meinung des Autors wider. Informunity übernimmt dafür keine Haftung.