Kommentar zur Aktie Medigene

Als sehr interessant bewertet
20 Bewertungen ∙ 210 mal gelesen
Am 12.09.18
von armericanoo
zu Medigene

Medigene-Aktie: Hochspekulative Anteilsscheine, die ihre Zukunft noch vor sich haben

Headline:

Infolge der Indexumstellungen rückt die Medigene-Aktie in den S-DAX. Der Biotech-Wert ist ein sehr aussichtsreiches, aber zugleich auch hochriskantes Investment.


Nur noch knapp zwei Wochen, dann kommt wieder etwas Leben in die deutsche Indexwelt. Dass die Wirecard-Aktie in die erste Börsenliga aufsteigt, das ist mittlerweile ja bereits ein offenes Geheimnis. In meinem heutigen Kommentar geht es jedoch um die Medigene-Aktie, welche sich über den "Sprung" in den Small-Cap-DAX freuen darf, welcher von der Deutschen Börse AG bereits am 21. Juni 1999 ins Leben gerufen wurde.

Eines vorweg: Aktien von Biotech-Unternehmen (vornehmlich in einem frühen Entwicklungsstadium) sind generell ein sehr heißes Eisen: Schon eine Meldung über einen Erfolg oder Misserfolg bei der Forschungsarbeit kann den Aktienkurs steil nach oben katapultieren oder empfindlich einbrechen lassen.


1.) MEDIGENE - Aufstieg in den S-DAX

Bei der Medigene AG handelt es sich künftig um die einzige Biotech-Gesellschaft innerhalb des S-DAX. Mit der turnusmäßigen Umstellung (Angleichung) der deutschen Börsen- Indizes ab dem 24. September 2018 wird dieses Wertpapier neuerdings darin vertreten sein. Der S-DAX fungiert als sogenannter "Auswahlindex" für kleinere, aufstrebende Unternehmen, welcher zudem von 50 auf 70 Börsenwerte vergrößert wird


2.) MEDIGENE - kurzes Unternehmensportrait

Die Medigene AG ist ein Biotechnologie-Unternehmen mit Hauptsitz in Martinsried bei München, welches hochinnovative Immuntherapien zur Behandlung von verschiedenen Krebsarten und -stadien konzipiert. Dabei konzentriert sich Medigene auf personalisierte, T-Zell-gerichtete Therapieansätze. Entsprechende Projekte befinden sich bereits in der vor- bzw. klinischen Phase.


3.) MEDIGENE - Die Geschäfte laufen rund

Doch noch mehr interessiert – im Hinblick auf die Kursentwicklung der Aktie – das fundamentale Kerngeschäft. Und hier gab es zuletzt Ad-hoc-Meldungen, die aufhorchen lassen: Im vergangenen August gab es die Bekanntmachung, dass das deutsche Biotech-Unternehmen für die Entwicklung einer neuartigen Krebsimmuntherapie mit Immunzellen (im Fachjargon auch "T-Zellen" genannt) einen weiteren Partner gefunden hat. So wird man zusammen mit der US-amerikanischen Firma "Structured Immunity" nach geeigneten T-Zell-Rezeptoren (TCR) für die Behandlung von Krebspatienten suchen. Weitere Partnerschaften und Kooperationen mit den Amerikanern seien noch nicht konkret, aber lägen künftig durchaus im Bereich des Möglichen, hieß es weiter.

Aber auch die zuletzt der Öffentlichkeit präsentierten Geschäftszahlen des Münchener Biotech-Unternehmens können sich sehen lassen: Im 2. Quartal konnte dank gedrosselter Kosten der Verlust spürbar verringert werden. Das Minus beim Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (Ebitda) ging um fast ein Fünftel auf rund 3,04 Mio. Euro zurück, was natürlich auch Auswirkungen hat auf den Zukunftsausblick – inzwischen erwartet man bei Medigene einen weitaus niedrigeren operativen Verlust als zuvor angenommen.

Für diese positive Geschäftsentwicklung war nicht zuletzt auch die Kooperation mit dem US-Unternehmen Bluebird Bio Inc. verantwortlich. Hierdurch gelang es den Martinsriedern, ihre Gewinne um fast 20% auf 2,7 Mio. Euro zu steigern. Man darf also gespannt sein, ob sich die Zusammenarbeit mit der "Structured Immunity" ebenso erfolgreich auf die Medigene-Erlöse auswirken werden.


Mein FAZIT:

Aus Sicht der Charttechnik kämpft die Medigene-Aktie derzeit mit der 200-Tage-Durchschnittslinie, welche bei etwa 13,90 Euro verläuft. Jene gilt als Indikator für den längerfristigen Trend einer Aktie. Mit einem Sprung über diese Hürde wäre der Weg bis zu dem Widerstand bei 15,50 Euro frei, welcher auf die Schlussstände des vergangenen Monats resultiert. Wie andere kleinere Biotech-Aktien bietet auch die Medigene-Aktie hohe Kurschancen – vor allem bei Vorlage positiver Forschungsergebnisse (Meilensteine ect.). Demgegenüber steht allerdings auch ein überdurchschnittlich hohes Verlustrisiko. Deswegen eignet sich diese Aktie meines Erachtens auch lediglich für den "risikofreudigen" Anleger als spekulative Depotbeimischung.
Anmerkungen
Es sind noch keine Anmerkungen vorhanden.
Der obige Kommentar spiegelt ausschließlich die Meinung des Autors wider. Informunity übernimmt dafür keine Haftung.
Medigene Aktie
Kurs: 5,54€     -2,3% vs. Vortag
Kursentwicklung 3 Monate (Graue Fläche = DAX)  
Investor
armericanoo
Investor
Rangliste
759. Rang
Investor
Performance
IPQ 166
Aktien-Portfolios von armericanoo haben sich im
Ø 2% p.a. besser entwickelt als der DAX.



100.000 Credits Jahresbonus
im Wert von 1.000 Euro
für den Erstplatzierten der
DAX Prognose-Rangliste

Mehr Infos