Analyse zur Aktie Sony

Als sehr interessant bewertet
10 Bewertungen ∙ 450 mal gelesen
Am 04.11.18
von Ced999
zu Sony

Zu abhängig von der Playsation?

Das traditionsreiche japanische Unternehmen Sony korrigierte kürzlich seine Prognose für das laufende Geschäftsjahr bis Ende März drastisch nach oben. Von bisher 5.94 Milliarden operativen Gewinn auf 7,72 Milliarden, ein Plus von 30 Prozent. Hauptsächlich verantwortlich für diesen Anstieg ist das Geschäft mit der Playstation 4, es macht mittlerweile rund ein Drittel des gesamten Gewinns aus.
Ist man zu abhängig von der Computerspielsparte geworden?

Die im Jahre 1946 gegründete Sony Corporation ist ein Elektronikkonzern welcher sich auf die Unterhaltungselektronik spezialisiert hat. Das Unternehmen, welches mit dem Walkman den Durchbruch schaffte, kann heute in vier Hauptbereiche eingeteilt werden.

- Fernseher
- Mobiltelefone
- Kameras
- Playstation


-Fernseher-

Sony bietet heute Fernseher jeder Preisklasse an. Im Sortiment befinden sich Einsteigermodelle für unter 500€ aber auch Fernseher für mehrere tausend Euro welche die neusten Funktionen liefern und zu den besten der Welt gehören. Auch wenn die Verkaufszahlen der letzten Jahren weniger gut waren als zuvor konnte man im Premium-Segment den Marktführer Samsung einholen und sich Marktanteile sichern. Dies liegt auch daran, dass Sony im Vergleich zu Samsung auf die beliebte OLED Technologie setzt.


-Mobiltelefone-

Sony entwickelte seit 2001 in Zusammenarbeit mit dem schwedischen Konzern Ericsson die „Sony Ericsson“ Smartphones. Seit Anfang 2012 ist das Joint Venture beendet und Sony entwickelt unter der Marke „Xperia“ selbstständig Handys. Mittlerweile fokussiert man sich mit dem neuen Topmodel Xperia XZ3 auf das Premiumsegment, man hat aber auch günstigere Smartphones im Angebot.
Obwohl die auf Android basierenden Smartphones aus technischer Sicht mit Produkten von Samsung und Apple vergleichbar sind befindet sich die Sparte in einer tiefen Krise.
Nur zwei Millionen Smartphones konnte Sony...
Der obige Analyse spiegelt ausschließlich die Meinung des Autors wider. Informunity übernimmt dafür keine Haftung.