Analyse zur Aktie Wirecard

Als sehr interessant bewertet
20 Bewertungen ∙ 460 mal gelesen
Am 12.12.18
von Benedikt-S
zu Wirecard

Wie geht es weiter bei Wirecard?

Was für Neuigkeiten kamen im September auf die Börsengemeinde zu! Wie schon länger vermutet, gelang es Wirecard, die Commerzbank aus dem DAX zu verdrängen. Wirecard hatte es geschafft! Aufstiegs in den "Börsenolymp". Doch seit dem ist viel passiert was so nicht vorgesehen war...

Nachdem die Wirecard Aktie am 4.9.2018, ihr Allzeithoch knapp unter 200 markierte, ging es nach der Aufnahme in den DAX, am 24.09., zuletzt deutliche bergab. Die Aktie musste starke Verluste verkraften und verlor seit Ende September fast 35% ihres Wertes. Auch wenn Sie die letzten 2 Wochen immerhin wieder etwas Boden gut machen konnte und zuletzt etwas oberhalb von 135€ notierte, scheint die Aktie seither mehr oder weniger in einer Seitenbewegung festzuhängen.


Für Anleger, die die Korrektur als Einstiegs-Chance nutzen wollen, stellt sich daher unweigerlich die Frage, wohin die Reise in den nächsten Wochen gehen wird?

Dazu möchte ich ein paar Überlegungen geben:


Die Analysten haben eine sehr klare Meinung. Im Durchschnitt wird für Wirecard ein Kursziel von um die 200€ ausgegeben, was einer Wertsteigerung von 46% entspricht. Ausreiser sind hier die Analysen von BNP Paribas mit einem Kursziel von 265€, was einer Performance von knapp + 96% entspricht.

Die Durchweg positive Stimmung spiegelt sich auch in den Ergebnissen von Quartal 3 wieder und dem von Wirecard vorgestellten Ausblick 2025.
Nach einem Transaktionsvolumen von 91€ Mrd. in 2017 erwartet Wirecard in 2025 ein Volumen von 710 € Mrd.! Also 7,8 Mal so viel wie in 2017. Das entspricht einem Durchschnittlichen Wachstums des Transaktionsvolumen von circa 30% pro Jahr. Auch wenn die 710€ Mrd. erst einmal spektakulär aussehen, so ist ein Wachstum von 30%/Jahr nichts besonderes bei Wirecard. (Wachstum in 2017 47,5%!)

Auch wenn diese Zahlen besonders wuchtig herkommen, so sagen sie wenig darüber aus, wie sich in Zukunft das Geschäft...
Der obige Analyse spiegelt ausschließlich die Meinung des Autors wider. Informunity übernimmt dafür keine Haftung.