Analyse zur Aktie Vapiano

Als sehr interessant bewertet
30 Bewertungen ∙ 280 mal gelesen
Am 16.02.19
von OktiEdda
zu Vapiano

Desaströse Zahlen

Nicht jedes Startup muss gelingen und manche Unternehmen werden einfach wieder in der Versenkung verschwinden. Vapiano ist aus meiner Sicht ein guter Kandidat für dieses Szenario.
Dass in der Anfangsphase rote Zahlen geschrieben werden ist hinnehmbar. Das hat u.a. Amazon vorgemacht, Wachstum kostet und bis man schwarze Zahlen schreibt, kann das schon ein paar Jahre dauern. Wenn man aber ständig die Ziele nach unten korrigieren muss und diese dann auch noch verfehlt ist das bitter. Wenn die Mittel erstmal aufgebraucht sind und kein durchschlagendes Konzept in Sichtweite, ist das Ende nahe.
Konkreter: "Ausschlaggebend für diese Entwicklung ist die nicht zufriedenstellende operative Entwicklung des vierten Quartals 2018 sowie die schwache Entwicklung einiger neu eröffneter Restaurants."
klingt nicht gut.

"Darüber hinaus teilt der Vorstand der Vapiano SE mit, dass [..] Ergebnisbelastungen aus außerplanmäßigen Abschreibungen und weitere Risikovorsorgen in Höhe von rund 33 Mio. Euro für
das abgelaufene Geschäftsjahr 2018 zu erwarten sind, die sich in entsprechender Höhe auf das Nettoergebnis auswirken werden. Das Nettoergebnis wird deutlich unter dem Vorjahr liegen (Vorjahr: -29,6 Mio. Euro)."

Was ist nun zu erwarten? 100 Mio Verlust? Damit wäre das Eigenkapital aufgebraucht. Auch wenn es nur die Hälfte wäre geht es hier ans Eingemachte und der Vorstand muss sich dringend um frisches Kapital kümmern.

Und die geplanten Gegenmaßnahmen? Ende 2018 gehörten Vapiano rund 230 Restaurants in 33 Ländern. Das US-Geschäft hat man schon abgestoßen. Ein weiters Konzentrieren auf die Kernkompetenzen? Auch das europäische Segment verkaufen? Kann den Verlust verringen, klar. Aber ohne Wachstum ist das Unternehmen hoffnungslos überbewertet.
Das Geschäftsmodell ist auch keinesfalls einzigartig und kann leicht variiert einfach kopiert werden. Jede Menge neuer Restaurants drängen an den Markt. Ein Einstieg ist schwer, wenige überleben.

Sorry, dass ich so pessimistisch bin, aber ich glaube inzwischen das wird nichts mehr. Wir werden die nächsten Monaten noch deutlich tiefere Kurse sehen als die traurigen 5€ jetzt. 80% des Börsenwerts wurden in einem Jahr schon vernichtet. Dennoch ist deutlich mehr Luft nach unten als noch oben. Strong sell aus meiner Sicht, Kursziel 2€ oder darunter. Ich habe Anfang des Jahres mit Verlust liquidiert und bin froh darüber.
Der obige Analyse spiegelt ausschließlich die Meinung des Autors wider. informunity übernimmt dafür keine Haftung.
Trader-Konto_300x250
Vapiano Aktie
Kurs: 2,91€     +2,8% vs. Vortag
Kursentwicklung 3 Monate (Graue Fläche = Aktienindex)  
Investor OktiEdda
Investment
Talent
IPQ 87
Investor
Rangliste
2022. Rang
Die Portfolios von OktiEdda haben sich pro Jahr
um 3,7% schlechter entwickelt als der Aktienindex.