Analyse zur Aktie DMG Mori Seiki

Als sehr interessant bewertet
30 Bewertungen ∙ 1490 mal gelesen
Am 12.10.10
von Lucius
zu DMG Mori Seiki

Spekulative Anlage mit starkem Potenzial

Die Maschinen laufen bei Gildemeister wieder auf Hochtouren!

Die Wurzeln des Konjunkturaufschwungs versorgen auch den Maschinenbau wieder mit Energie.
Beim weltweit führenden Hersteller von spanenden Werkzeugmaschinen sind die Maschinen wieder voll angelaufen. In der Kursentwicklung ist dies noch nicht nachzuweisen.

Eine stärkere Bedeutung kommt dem Geschäftsbereich „Energie Solutions“ zu. Im ersten Halbjahr leistete der einen Beitrag von 11 % (Vj.6%) auf den Umsatzanteil.

ZDF (Zahlen, Daten, Fakten)…im ersten Halbjahr
Gesamtumsatz: 528,9 (Vj. 612,7) Mio.€
Ebit: -9,3 (Vj. 26,9) Mio.€
NOPAT: -19 (Vj. 9,7) Mio.€ -Net Operating Profit After Taxes

Sind zwar noch negativ, dennoch stiegen der Auftragsbestand und der Ordereingang
Auftragsbestand per 30.06.2010: 709,3 (Vj.660,1) Mio.€
Ordereingang: 651,5 (Vj.580,7) Mio.€

Das Minus sank beim Cashflow von 142,7 Mio.€ auf 4,2 Mio.€
Die liquiden Mittel lagen am 30.06.2010 bei 92,8 (Vj.68,8) Mio.€

Prognose:
Das Ergebnis im Bereich „Energie Solutions“ soll sich verdoppeln.
Auftragseingang bei 1,3 (Vj.1,15) Mrd.€
Umsatz bei 1,25 (Vj.1,18) Mrd.€
Das Ebt soll wieder ausgeglichen ausfallen. Im ersten Halbjahr (-26,4) (Vj.7,1) Mio.€

[Um seine strategische Position zu stärken, hat Gildemeister im März 2009 mit dem führenden japanischen Hersteller von Werkzeugmaschinen Mori Seiki (Nagoya) vereinbart, Ressourcen zu bündeln und gemeinsam Effizienzvorteile zu realisieren. Die Zusammenarbeit umfasst die Bereiche Produktion, Einkauf, Forschung und Entwicklung, Vertrieb und Service in definierten Märkten sowie die Kundenfinanzierung. Die Zusammenarbeit wird Zug um Zug erweitert und ausgebaut. Ab April 2010 arbeiten die beiden Unternehmen auch auf dem Traditionsmarkt USA und dem Wachstumsmarkt Indien zusammen. Den wachsenden Wunsch der Kunden nach Finanzierungslösungen aufnehmend...
Der obige Analyse spiegelt ausschließlich die Meinung des Autors wider. Informunity übernimmt dafür keine Haftung.