Kommentar vom 20.10.19
Investorarmericanoo
Nur wenige Bewertungen
hervorragend46%
sehr interessant38%
interessant12%
uninteressant3%
Bisher 59 mal gelesen
In einer Sartorius steckt noch sehr viel Kurspotential
Hallo Allerseits!

Auch in dieser höchst prekären Börsenzeit gibt es Aktien, die sich der dort vorherrschenden Abwärtsspirale zu entziehen wissen. Einer Sartorius merkt man z. B. das andauernde Hin- und Her bezüglich des weiterhin andauernden Handelskonfliktes mit Trump-USA kaum an – vielmehr hat sich hier ein sehr intakter Aufwärtstrend herauskristallisiert.


Firmenportrait

Das im südniedersächsischen Göttingen ansässige Unternehmen - mit mehr als 8.000 Mitarbeitern – hat sich auf die Konzeption und die Herstellung und Vertrieb von medizinischen Geräten für die Pharma-, Chemie- und Lebensmittelindustrie spezialisiert. Parallel dazu konzipiert der Konzern mechatronische Geräte für industrielle und Labor-Anwendungen.


Positiver Geschäftsverlauf

Dabei erfreut sich das Unternehmen unverändert einer robusten Nachfrage nach Technologien zur Herstellung von Biopharmazeutika. So konnte der Gewinn im 2. Quartal 2019 deutlich zulegen. Auch der Umsatz stieg - bereinigt um Wechselkurseffekte - um gut 15% auf 459 Mio. Euro. Das um Sondereffekte bereinigte Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (Ebitda) kletterte hingegen um 23% zum Vorjahreszeitraum auf rund 123,6 Mio. Euro. Insgesamt gab es bis Ende Juni 2019 einen bereinigten Gewinn von 52,9 Mio. Euro nach 42,6 Mio. Euro im 2. Quartal des Vorjahres.


Prognoseanhebung

Darauf wurden auch die Aussichten wurden für das laufende Jahr – anlässlich der Quartalsbilanz – entsprechend angehoben. So soll der Konzernumsatz nun um etwa 10 bis 14% steigen. Bislang war Sartorius bei den Erlösen lediglich von einer Steigerung zwischen 7 und 11% ausgegangen. Vom Umsatz sollen weiterhin etwa 27 % als bereinigter, operativer Gewinn ins Unternehmen einfließen – vergangenes Jahr lag dieser Wert noch bei 25,9%.

Darüber hinaus kann sich die Performance der Sartorius Aktie diesjährig durchaus sehen lassen: Bereits im vergangenen Monat wurde eine Unterstützungsmarke bei knapp 160 Euro ausgebildet. Seit Jahresbeginn hat die Aktie jedoch um gut 70 % zulegen können, so dass ein weiterer Anstieg sehr nahe liegt.


Für strategische "Zukäufe" gut gerüstet

Überdies sind auch die Grundlagen für weiteres Wachstum geschaffen worden, kolportierte man doch schon vergangenen September, dass Sartorius für künftige Übernahmen rasch große Summen zur Verfügung stünden. Parallel zu einer Fremdfinanzierung ist es aber auch möglich, eben genau für diesen Zweck zusätzlich rund 2,5 Mio. Euro an Eigenkapital aufzubringen.


Aktie ist bereits ziemlich teuer

Doch bekanntlich hat ja Qualität an der Börse seinen Preis. Dies ist natürlich auch bei einer Sartorius nicht anders. Die Aktie wird mit einem Kurs-Gewinn-Verhältnis von über 50 bewertet. Dies ist schon sehr ambitioniert. Enttäuschungen darf sich das Unternehmen somit also nicht leisten. Aber Sartorius besticht seit Jahren mit dem zuverlässigen „Toppen“ der eigenen Prognosen. Solange dieser Trend anhält, dürften auch die Papiere ihren eingeschlagenen Erfolgskurs weiter fortsetzen. Wer jetzt noch einsteigen möchte, der sollte auf jeden Fall im Auge behalten, ob die Erwartungen zur Geschäftsentwicklung weiter geschlagen werden können, und falls nicht, lieber mal flugs aus den erworbenen Anteilsscheinen des Unternehmens aussteigen.

Auf bald!
Anmerkungen
Es sind noch keine Anmerkungen vorhanden.
Der obige Kommentar spiegelt ausschließlich die Meinung des Autors wider. Informunity übernimmt dafür keine Haftung.   



100.000 Credits Jahresbonus
im Wert von 1.000 Euro
für den Erstplatzierten der
DAX Prognose-Rangliste

Mehr Infos
Sartorius Vz Aktie
Kurs: 175,80€     -2,5% vs. Vortag
Kursentwicklung 3 Monate (Graue Fläche = DAX)  
Investor
armericanoo
Investor
Rangliste
1513. Rang
Investor
Performance
IPQ 127
Aktien-Portfolios von armericanoo haben sich im
Ø 1% p.a. besser entwickelt als der DAX.