Kommentar vom 14.10.10
AktieAdidas
Investorsfsaro
Bewertung:
Mehr als 40 Bewertungen
hervorragend20%
sehr interessant39%
interessant38%
mittelmäßig2%
uninteressant1%
Bisher 3.638 mal gelesen
Eine Gute Entwicklung in den letzten Monaten
Adidas ist ein deutscher Sportartikel-Hersteller mit den dazugehörigen Marken Reebok und TaylorMade. Das Unternehmen hat seinen Sitz im fränkischen Herzogenaurach und ist nach Nike das weltweit größte seiner Art.
Das Markenzeichen sind die 3 weißen Streifen und das Logo mit den drei Blättern welches den Olympischen Geist symbolisieren soll.

Zur Geschichte

Zu Beginn der 20er Jahre fertigten die Gebrüder Dassler in der alten Waschküche ihrer Mutter Turnschuhe für Sportler, mit einer optimalen Passung. Zwischen den Brüdern kam es leider immer wieder zu Differenzen. Rudolf war der versierte Geschäftsmann und Schuhmachermeister Adolf dagegen war handwerklich begabter.
Die heutige Adidas AG wurde schließlich am 18. August 1949 durch Adolf Dassler gegründet. Der Name setzt sich aus seinem Spitznamen „Adi“ und den ersten drei Buchstaben seines Nachnamens zusammen. Die Fußballschuhe nutzte unter anderem die deutsche Fußball-Nationalmannschaft bei der WM 1954. Mit diesem Sieg der WM in Bern und dem bekannten „Wunder von Bern“, wurden die Fußballschuhe aus dem Hause Adidas schließlich weltbekannt.
Ursprünglich arbeitete Rudolf in der Adidas-Geschäftsführung und der Firmengründer Adolf beschäftigte sich mit der Entwicklung neuer Produkte. Nach öfteren Streitigkeiten kündigte Rudolf. Angeblich machte Rudolf mit seiner Frau regelmäßig auf Firmenkosten Urlaub, was Adolfs Frau Käthe bei einer Bilanzprüfung entdeckte. Sie stritten dann noch um die Erfindung des Schraubstollens. Es soll aber erst Adolf Dassler gelungen sein die Theorie und Praxistauglichkeit auf diesem Gebiet zu vereinen. Rudolf Dassler gründete dann die Firma Puma und war lange Zeit einer der schärfsten Konkurrenten bei Sportschuhen.
Als Adolf Dassler 1978 verstarb, wurde das bis dahin Weltmarktführende Unternehmen, für Sportartikel, von seiner Familie weitergeführt.
Verkauf und Börsengang
Am 7. Juli 1990 verkaufte die Familie Dassler 80 Prozent ihrer Firmenanteile an den umstrittenen französischen Unternehmer Bernard Tapie für 470 Millionen D-Mark. Nach der Insolvenz Tapies wurden die Anteile zunächst von seiner Bank gehalten und anschließend 1994 an den französischen Unternehmer Robert Louis-Dreyfus veräußert. 1993 wurde sie in die Adidas Aktiengesellschaft umgewandelt. 1995 wurden die Aktien von Adidas an der Börse in Frankfurt platziert.
1997 übernahm Adidas den französischen Sportartikelhersteller Salomon S. A. und nannte sich dann Adidas-Salomon AG. Dies erwies sich aber als verlustreiches Geschäft. Salomon wurde 2005 an die finnische Amer Sports Corporation für 485 Mio. Euro abgestoßen. In der Folge übernahm Adidas den Konkurrenten Reebok, die bisherige Nummer drei der Sportartikelbranche für 3,1 Mrd. Euro.
Zum Aktuellen
Der Umsatz wird zu 45 % mit Sportschuhen, 45 % mit Sportbekleidung und 10 % mit Sportzubehör erzielt.
Die Aktienstruktur ist wie folgt aufgeteilt:

3,07% The Bank of New York Mellon Corporation
4,86% Euro Paxific Growth Fund
5,01% Capital Research and Management Company
5,21% Black Rock, Inc.
81,85% Streubesitz
Aktuelles
Aktuell haben die Aktien nachgegeben, da die Konkurrenz (Nike) einen neuen Auftrag erhalten hat. Die bis dahin gut gelaufene Aktie fiel um 1,23% auf 46,51 Euro.
Die Fa. Nike soll von 2012 an offizieller Ausstatter der US-Profiliga im American Football werden. Dies würde für den Mitbewerber Adidas bedeuten, dass er den Auftrag verliert. Momentan wird die Liga durch die Adidas-Marke Reebok eingekleidet.
Analyst Christian Hamann bezweifelte jedoch, dass dies der Grund sei. Er sieht den Grund in der Entwicklung der Papiere, da diese eine sehr gute Entwicklung hatten. Er halte daher Gewinnmitnahmen für wahrscheinlich.
Mein Fazit
Die Aktie notiert per 14.10.2010 bei 46,11€. Durch die gute Entwicklung der Aktie in den letzten Monaten sind sicherlich auch noch weiterhin gute Gewinne möglich. Jedoch muss man aber auch genau aus diesem Grund mit Verlusten rechnen. Als langwierige Kapitalanlage kann man sich die Adidas Aktie jedoch zulegen.
Anmerkungen
Es sind noch keine Anmerkungen vorhanden.
Der obige Kommentar spiegelt ausschließlich die Meinung des Autors wider. Informunity übernimmt dafür keine Haftung.   



100.000 Credits Jahresbonus
im Wert von 1.000 Euro
für den Erstplatzierten der
Pro-Portfolio Investor-Rangliste

Mehr Infos
Adidas Aktie
Kurs: 169,20€     +1,0% vs. Vortag
Kursentwicklung 3 Monate (Graue Fläche = DAX)  
Investor
sfsaro
Aktuell wird kein IPQ für Investor sfsaro ermittelt.
Aktien-Portfolios von sfsaro haben sich im
Ø 6% p.a. besser entwickelt als der DAX.