Analyse zur Aktie China Life

Als mittelmäßig bewertet
10 Bewertungen ∙ 140 mal gelesen
Am 05.12.19
von 000
zu China Life

Die Nato stuft China als "enemy" ein.

Ausgangslage:
Die USA ist hoch verschuldet gegenüber China.
Die USA verliert jeden Monat zig Milliarden US $ durch Importe aus China.
Die USA liegt laut PISA 4 Schuljahre hinter China bei Mathematik.
Huawei zeigt mit dem neuen Handy - komplett ohne US Anteil - wie schnell China ist.
Die US Infrastruktur ist veraltet.
Eine US Krankenversicherung für jeden existiert nicht.
Eine US Rente für jeden existiert nicht.
Eine US Arbeitslosenversicherung für jeden existiert nicht.
Die FED finanziert große Teile des Staatshaushaltes.
....

und jetzt wurde auf dem Londoner NATO Treffen auch noch das erfolreiche China als "enemy", also Feindstaat zur NATO eingestuft.
Gut, im Gegensatz zu den meisten ausgebildeten Diplomaten und Karrierepolitikern spricht Trump seine Meinung sowohl in der Öffentlichkeit als auch im Privaten. Das zeigte sich diese Woche in vollem Umfang, als er sich mit anderen Führern der Welt vor den Kameras stritt, den kanadischen Premierminister Justin Trudeau als "zweigesichtig" bezeichnete, wegen der Witze von Trudeau über Trump und den französischen Präsidenten Macron dafür verspottete, dass er "eine der größten Nicht-Antworten" gegeben habe, nachdem Trump ihm die provozierende Frage stellte: "Möchten Sie ein paar nette ISIS-Kämpfer?"

Gut, das ist nun 'mal Trump, der undiplomatische US Präsident mit dem losen Mundwerk,
der austeilt, aber nicht einstecken kann. Wenn Trump einen politischen Führer kritisiert, ist das oft ein Mittel, um sich selbst zu stärken. Als er beispielsweise die ehemalige britische Regierungschefin Theresa May wegen ihres Versäumnisses, den Brexit zu sichern, beschimpfte, war dies ein Vehikel, um festzustellen, dass das Problem darin bestand, dass sie Trumps Rat nicht befolgt hatte. Alles bekannt.

Jetzt kommt aber die Einstufung von China als "enemy", also "Feind der NATO. Wohlgemerkt: KEINER der anderen NATO Führer hat dem widersprochen. Das bringt vorsichtige Anleger zum Nachdenken über die Pläne der NATO. Was kommt da die nächsten Jahre? Ist der Wirtschaftskrieg nicht gefährlich genug? Eigentlich sind chinesische Aktien ja günstig., doch wenn die Politik durchdreht, was dann?
Der obige Analyse spiegelt ausschließlich die Meinung des Autors wider. informunity übernimmt dafür keine Haftung.