Analyse zur Aktie Barrick Gold

Als interessant bewertet
30 Bewertungen ∙ 120 mal gelesen
Am 01.01.20
von Katze02
zu Barrick Gold

Gold+Silber - was sonst?

2019 war geprägt durch scharfe Kehrtwendungen:
Die FED beendete die "Zinsnormalisierung" und senkte wieder die Zinsen.
Die US Regierung beendete "über Nacht" die Zusammenarbeit mit den alliierten Kurden.
Der REPO Zins ging in USA auf 10%.
Nord Korea beendet das Entgegenkommen Richtung USA.
Die Briten wählen mit sehr hoher Zustimmung Brexit Parteien.
Der Hoffnungsträger der Demokraten (Biden) stolperte über Geschäfte seines Sohnes.
Frau Lagarde ändert die Richtung der EZB hin zur Staatsfinanzierung für "besondere" Projekte wie den Umweltschutz.
Gold+Silber beendeten die im April die kleine Konsolidierung und gingen in den Aufwärtstrend.
Die erste Einigung der USA im Handelsstreit mit China wurde mehrmals erreicht und dann doch nicht und zum Schluß dann doch - oder nicht?
u.s.w. u.s.w.

Aber es gab auch kontinuierliche Entwicklungen, wie z.B. Käufe der Notenbanken von Anleihen und Aktien und wie den Anstieg der US Verschuldung, der sich so stark weiter beschleunigte, dass fast jeder Wirtschaftswissenschaftler inzwischen darin ein Risiko erkennt.

Da diese und weitere Warnzeichen Probleme andeuten, für die auch nicht der Hauch einer nachhaltigen Lösung erkennbar ist, wird es mit hoher Sicherheit in 2020 entsprechend weitergehen.

Konkret bedeutet das: Gold+Silber steigen, weil ununterbrochen von "einigen" Notenbanken die Staatsfinanzierung durch "Anleihekäufe" organisiert wird. Diese Gelder der Notenbank (besonders krass bei der FED) fließen zwar zunächst in die Taschen der Bürger, verbleiben dort aber nur zu einem kleinen Teil, denn eine große Anzahl der Bürger kann nicht einmal 1/10 der Einnahmen zurücklegen für schlechte Zeiten, lebt also im Grunde "von der Hand in den Mund", ähnlich einem Tagelöhner. Bei der zahlenmäßig kleinen Gruppe der Menschen, bei denen die von der Notenbank den Staaten gegebenen Gelder zum Schluß ankommen, sieht es anders aus, denn da ist man sich der Situation bewußt und investiert das Geld in Land, Immobilien und andere dauerhafte Vermögenswerte, wie Silber+Gold.
Bisher kam es dabei noch nicht zum nahezu senkrechten Preisanstieg, in dem auch die Langsamen umschichten, so dass getrost angenommen werden kann, dass dieser Trend noch weiter geht.
Wegen der zusätzlichen Unsicherheiten um die US Wahl könnte er sich 2020 sogar beschleunigen, was zusätzlich für Barrick Gold spricht.
Der obige Analyse spiegelt ausschließlich die Meinung des Autors wider. Informunity übernimmt dafür keine Haftung.
Barrick Gold Aktie
Kurs: 23,32€     -0,7% vs. Vortag
Kursentwicklung 3 Monate (Graue Fläche = Aktienindex)  
Investor Katze02
Investment
Talent
IPQ 98
Investor
Rangliste
1842. Rang
Die Portfolios von Katze02 haben sich pro Jahr
um 1,2% schlechter entwickelt als der Aktienindex.