Kommentar zur Aktie Microsoft

Als sehr interessant bewertet
10 Bewertungen ∙ 110 mal gelesen
Am 09.02.20
von armericanoo
zu Microsoft

Microsoft schwebt durch erfolgreiches "Cloud"-Geschäft weiter auf Wolke 7

Liebe Börsenfreunde,

wer in den vergangenen Jahren an der Börse auf die Microsoft-Aktie setzte, der hat wirklich alles richtig gemacht, stürmte das Papier doch nahezu von einem Hoch zum anderen. Und so wie es aussieht, wird die Erfolgsgeschichte des amerikanischen „Blue Chips“ auch noch lange nicht vorbei sein - auch wenn nach der jahrelangen „Börsenrally“ durchaus eine Konsolidierung auf hohem Niveau angebracht wäre.

Microsoft - Erfolgreicher Wandel zum Cloud-Gewinner

Die längste Zeit verdiente sich Microsoft „NUR“ eine goldene Nase mit dem Betriebssystem „Windows“ oder Standardanwendungen wie „Word“ und „Excel“. Aber mit Einsetzen der Sättigung am PC-Markt waren dort die großen Wachstumsmargen vorerst vorbei. Inzwischen hat sich der Software-Gigant vor allem sehr stark im Cloud-Geschäft positioniert - etwa mit Dienstleistungen für Unternehmenskunden und Microsoft „Azure“, eine Cloud-Plattform mit Datenbanken und Anwendungen für Software-Entwickler.

Microsoft glänzt erneut mit starkem 4. Quartal

Auch im 4. Quartal 2019 erwies sich die Cloud-Sparte bei Microsoft als exzellenter Wachstumstreiber. Der Seattler Tech-Konzern steigerte seinen Umsatz immerhin um 14% auf 39,6 Mrd. US-Dollar, während der Gewinn mit satten 38% auf 1,51 US-Dollar/Aktie (erwartet waren lediglich 1,31 US-Dollar) zu Buche schlug.

Aber auch der Umsatz der gesamten Cloud-Sparte konnte dabei um 27% auf 11,9 Mrd. US-Dollar zulegen. Die Cloud-Plattform „Azure“ verzeichnete sogar ein gigantisches Wachstum von 62%.

Microsoft – Sehr beliebt bei IT-Entscheidern

Wie stark Microsoft inzwischen im boomenden Cloud-Sektor ist, zeigt eine neue Studie der US-Investmentbank Goldman Sachs: Darin wurden die IT-Entscheider von Unternehmen befragt, welchen Anbieter sie für ihre Cloud-Infrastruktur bevorzugen würden. Und hier schneidet Microsoft sogar noch wesentlich besser ab als der derzeit unangefochtene Marktführer Amazon.

Microsoft profitiert von eigener solider Kundenbindung

Im September 2019 kolportierte Microsoft, dass sein Betriebssystem Windows 10 auf etwa 900 Mio. Rechnern weltweit installiert ist. Nachdem der Sprung von 800 auf 900 Mio. Geräte rund ein halbes Jahr gedauert hat, könnte in den nächsten Wochen bzw. Monaten durchaus die Marke von einer Milliarde Windows-10-Rechnern „geknackt“ werden.

Zahlreiche dieser Windows-PCs stehen in Unternehmen, die nicht nur das Microsoft-Betriebssystem nutzen, sondern ebenso die dazugehörige Bürosoftware des Unternehmens. Dadurch ist Microsoft bereits bestens mit seiner Kundschaft vernetzt, was überdies natürlich auch den Vertrieb der hauseigenen Cloud-Produkte beträchtlich erleichtert.


Mein FAZIT:

In den vergangenen 3 Jahren konnte die Microsoft-Aktie ihren Aktienkurs fast verdreifachen. Damit weisen die Anteilsscheine einen wesentlich höheren Anstieg auf als Umsatz und Gewinn. Analog dazu ist das Kurs-Gewinn-Verhältnis (KGV) mittlerweile auf über 30 angestiegen. Von günstig lässt sich da schon längst nicht mehr sprechen, aber unter Berücksichtigung der vermeldeten Zahlen aus meiner Sicht dennoch gerechtfertigt.
Microsoft wird wohl noch über Jahre zweistellige Wachstumsraten generieren und damit auch zu einem der größten „Globalplayer“ im Boommarkt „Cloud“ zu zählen sein. Deshalb sehe ich bei der Aktie auf langfristiger Sicht noch so einiges an Aufwärtspotenzial. Kurzfristig könnte es aber durchaus auch mal zu einer „Verschnaufpause“ kommen, in der sich aber auch für den langfristig orientierten Anleger wieder etwas günstigere Einstiegschancen ergeben.  

Wünsche allen „Börsianern“ ein glückliches und erfolgreiches
„Händchen“ beim Investieren!

Anmerkungen
Es sind noch keine Anmerkungen vorhanden.
Der obige Kommentar spiegelt ausschließlich die Meinung des Autors wider. Informunity übernimmt dafür keine Haftung.