Kommentar zur Aktie Jungheinrich

Als interessant bewertet
40 mal gelesen
Am 12.02.20
von B4B0C4SH
zu Jungheinrich

Zu Unrecht vergessen?

Am 17.12.2019 schloss die Aktie bei 26,36€ und nachdem die Aktie einen kurzfristigen Trend über 25€ hingelegt hatte, sehen wir am nächsten Tag einen starken Abverkauf. Am Ende des Xetra-Handels gibt es unglaubliche -24,9%, zum Kurs 19,74€. Am nächsten Tag wird stark gekauft, so ist der Schlusskurs 21,60€.

Im Januar 2020 fällt die Aktie wieder und bestätigt den Negativtrend. Von ca. 22€ fällt die Aktie bis zum Ende des Monats nochmals, runter auf die Kursmarke von 19,50€ und wird von da aus gekauft. Während des Monats gibt es ein BUY von der Deutschen Bank [6], ein OVERWEIGHT von Morgan Stanley [5] mit 26€ & 25€, Baader Bank belässt Jungheinrich auf REDUCE [3], Berenberg sieht ein SELL bei Kursziel 17,50€ [4].

Im Februar sehen wir bis jetzt 12.2. kurzfristigen Kaufdruck, die Aktie schließt heute mit rund 4% im Plus. So grob handelte die Aktie in während der letzten Tage in der Range von 20 - 21€. War das die erwartete Bodenbildung die sich im Dezember 2019 abgespielt hat und jetzt ihre Bestätigung fand? Jungheinrich, "eine Aktie für Antizykliker", so schrieb es die Euro am Sonntag kurz vor der Jahreswende [7].

Abgesehen von der Chartsituation gibt es Grund für Hoffnung: die Vorstellung des P30I Hochvolt-Elektrogewichtstaplers für den Außeneinsatz, der Ende 2021 auf den Markt kommen soll. Verbesserte Rundumsicht und Beinfreiheit, eine um 25% erhöhte Hubgeschwindigkeit und ca. 33% verbesserte Steigfähigkeit gegenüber klassischen Elektro-Gegengewichtsstaplern, so berichtet es das Portal Verkehrsrundschau.de am 31.01.2020 [2].

Die "Relativ vs. DAX"-Performance der letzten zwei Jahre war durchwegs negativ. Ob Jungheinrich nun das Ruder rumreißen kann, werden wir in den kommenden Tagen und Wochen sehen.
Der Bewertungsaufschlag der Jungheinrich-Vorzugsaktie sei angesichts der aktuellen unternehmensbezogenen Unsicherheit nicht gerechtfertigt [1], so schreiben die Analysten von Berenberg am 20.01. und rechtfertigen die SELL-Empfehlung und das Kursziel 17,50€.

Bei Informunity gab es weder LONG noch SHORT Positionen auf Jungheinrich, so ging ich hier eine LONG-Position (Pro-Portfolio) mit dem Kurs 20,42€ ein und spekuliere auf Turnaround. Die Analysten von Morgan Stanley sehen das vierte Quartal 2019 als den Tiefpunkt des aktuellen Industriezyklus im europäischen Investitionsgütersektor. Ungefähr 20% Kurspotenzial zum ausgegebenen Kursziel.

Quellen:

[1]
https://www.aktiencheck.de/exklusiv/Artikel-Jungheinrich_Bewertungsaufschlag_nicht_gerechtfertigt_Aktienanalyse-10827126
[2]
https://www.verkehrsrundschau.de/nachrichten/elektrostapler-jungheinrich-praesentiert-den-p30i-2539691.html
[3]
https://www.finanznachrichten.de/nachrichten-2020-01/48732555-baader-bank-belaesst-jungheinrich-ag-auf-reduce-322.htm
[4]
https://www.finanznachrichten.de/nachrichten-2020-01/48640590-berenberg-stuft-jungheinrich-ag-auf-sell-322.htm
[5]
https://www.finanznachrichten.de/nachrichten-2020-01/48602261-morgan-stanley-belaesst-jungheinrich-ag-auf-overweight-322.htm
[6]
https://www.finanznachrichten.de/nachrichten-2020-01/48640591-deutsche-bank-stuft-jungheinrich-ag-auf-buy-322.htm
[7]
https://www.finanzen.net/nachricht/aktien/euro-am-sonntag-jungheinrich-eine-aktie-fuer-antizykliker-8322367
Anmerkungen
Es sind noch keine Anmerkungen vorhanden.
Der obige Kommentar spiegelt ausschließlich die Meinung des Autors wider. Informunity übernimmt dafür keine Haftung.
Jungheinrich Aktie
Kurs: 15,16€     -0,7% vs. Vortag
Kursentwicklung 3 Monate (Graue Fläche = DAX)  
Investor
B4B0C4SH
Investor
Rangliste
1820. Rang
Investor
Performance
IPQ 109
Aktien-Portfolios von B4B0C4SH haben sich im
Ø 17% p.a. besser entwickelt als der DAX.



100.000 Credits Jahresbonus
im Wert von 1.000 Euro
für den Erstplatzierten der
Pro-Portfolio Investor-Rangliste

Mehr Infos