Kommentar zur Aktie Twitter

Als sehr interessant bewertet
10 Bewertungen ∙ 40 mal gelesen
Am 13.02.20
von armericanoo
zu Twitter

Schafft die Twitter-Aktie endlich den „Turnaround“?

Liebe Börsenfreunde,

nach dem Kursrutsch im Oktober 2019 gab es lange Zeit nur eine vergleichsweise verhaltene Aufwärtsbewegung bei Twitter. Letzte Woche kam dann jedoch die Wende: Die Aktie legte allein letzten Donnerstag rund 17,5 Prozent auf 39 US-Dollar zu und konnte damit die Verluste des Herbsts zumindest anteilig wieder kompensieren.


Twitter - Milliardenmarke beim Umsatz geknackt!

Der Auslöser für das Kursfeuerwerk: dias Zahlenwerk des vergangenen 4. Quartals, das zwar nicht so berauschend war, aber trotzdem kräftig die Hoffnungstrommel zu schüren wußte. So konnte die Twitter Inc. im Jahresabschluß-Vierteljahr erstmals in einem Quartal die Umsatzmarke von einer Milliarde US-Dollar überschreiten.

Der Betreiber des Mikroblogging-Diensts erwirtschaftete in den drei Monaten bis Ende Dezember Erlöse von 1,01 Milliarden Dollar (+11 % im Jahresvergleich). Konzernchef Jack Dorsey, Erfinder und Mitgründer dieses Dienstes, sprach diesbezüglich denn auch von einem echten Meilenstein. Analysten dagegen hatten Twitter zuvor lediglich einen Umsatz von 996,7 Millionen Dollar zugetraut.


Twitter - Weiterer Anstieg der Nutzerzahlen

Neben dem Umsatz überzeugte Twitter vor allem mit den neuesten Nutzerzahlen: So hat sich die Anzahl der monetarisierbaren, täglichen Nutzer („mDAU“) auf 152 Millionen erhöht – was ebenfalls über den Experten-Prognosen lag (147,5 Millionen). Twitter hatte Anfang 2019 zum letzten Mal absolute Nutzerzahlen veröffentlicht (330 Millionen).

Seither konzentriert man sich in San Francisco hauptsächlich auf die mDAU-Zahl. Diese gibt an, wie vielen täglichen Nutzern tatsächlich auch Werbung angezeigt werden kann - also monetarisierbar und damit geschäftsrelevanter sind. Immerhin erwirtschaftet das soziale Netzwerk mit den Werbeerlösen rund 90% seiner Umsätze. Twitters „mDAU“-Wert konnte in den letzten beiden Jahren jedoch ein stetiges Wachstum vorweisen:

Q1 2018: 120 Millionen
Q4 2018: 126 Millionen
Q1 2019: 133 Millionen
Q4 2019: 152 Millionen


Twitter - "mDAU"-Wert überzeugt Börse

Marktbeobachter sehen den weiteren Anstieg der mDAU-Zahl als wesentlichen Grund für den Kurshype der vergangenen Woche, wohl auch weil die Börse der neuen Messmethode inzwischen mehr Gewicht einräumt. Twitter hatte die komplette Umstellung auf den mDAU-Wert damit begründet, dass die sonst üblichen DAU-Zahlen anderer Plattformen (etwa Facebook) aufgebläht seien und somit keinen Einblick in die wirkliche Geschäftsfähigkeit böten.


Twitter - Investitionen schmälern Gewinn

Twitter hat dieser Tage allerdings nicht nur Wachstumszahlen kolportiert. Gerade auf der Gewinnseite blieb das Unternehmen hinter den Auguren-Erwartungen zurück. Wegen höherer Ausgaben verschlechterte sich denn auch der Quartalsgewinn von 255 (Q4 2018) auf 119 Millionen Dollar. Das Ergebnis pro Aktie lag somit bei 25 Cent, Analysten hatten hier jedoch mit 29 Cent gerechnet, was ja durchaus eine spürbare Differenz darstellt.

Auch für das laufende Geschäftsjahr erwartet der Konzern weiter steigende Kosten. So will Twitter vor den US-Wahlen neue Mitarbeiter anheuern. Der Betreiber des Kurznachrichtendiensts plant mit der Aufstockung der Beschäftigtenzahl um insgesamt 20 Prozent für den Tech-Bereich, der Forschung und dem Produktdesign. Darüber hinaus plant das Unternehmen ein neues Datenzentrum. Die hierfür nötigen Investitionen sollen insbesondere in der 2. Jahreshälfte ins Gewicht fallen. Summa summarum erwartet Twitter für 2020 Investitionsausgaben zwischen 775 und 825 Millionen US-Dollar.


Mein FAZIT:

Die Twitter-Umsätze florieren, die geschäftsrelevanten Nutzerzahlen steigen ebenso kontinuierlich. Gleichzeitig drückt die kostenintensive Optimierung der Plattform noch immer auf die Gewinnmargen – bestimmt auch im laufenden Jahr. Alles wird nun davon abhängen, wie lange es dauern wird, bis das Unternehmen, das immerhin erst seit wenigen Jahren in der Gewinnzone verweilt, die steigenden Umsätze mit mehr Profitabilität erwirtschaften kann.

An der Börse hat sich der "Hype" im Nachgang jedenfalls wieder etwas abgeschwächt. Am Montag kursierte die Aktie nur noch bei knapp 36 US-Dollar. Seit dem Kursrutsch im Oktober blieb zu Wochenbeginn dennoch ein Plus von etwa 20 Prozent stehen.

Auf mittel- bis langfristiger Sicht bleibt Twitter für mich ein lohnendes Investment - vor allem aber auch, weil sich heuer bereits abzuzeichnen beginnt, das Trump wohl auch eine zweite Amtszeit im Weißen Haus zubringen wird.

Wünsche allen ein "glückliches" Händchen beim Investieren!


*An dieser Stelle sei noch angemerkt, das ich keinerlei Haftung für meine Aktienempfehlungen übernehme, sie sind also alle wertfreier Natur. Jeder, der ihnen dennoch folgt, handelt also komplett auf eigene Rechnung!
Anmerkungen
Es sind noch keine Anmerkungen vorhanden.
Der obige Kommentar spiegelt ausschließlich die Meinung des Autors wider. Informunity übernimmt dafür keine Haftung.
Twitter Aktie
Kurs: 35,23€     -2,6% vs. Vortag
Kursentwicklung 3 Monate (Graue Fläche = DAX)  
Investor
armericanoo
Investor
Rangliste
752. Rang
Investor
Performance
IPQ 166
Aktien-Portfolios von armericanoo haben sich im
Ø 2% p.a. besser entwickelt als der DAX.



100.000 Credits Jahresbonus
im Wert von 1.000 Euro
für den Erstplatzierten der
Fond-Portfolio Investor-Rangliste

Mehr Infos