Kommentar zur Aktie Infineon

Als sehr interessant bewertet
20 Bewertungen ∙ 100 mal gelesen
Am 11.03.20
von armericanoo
zu Infineon

Infineon-Deal: Ein wichtiger Schritt in Richtung Zukunft

Liebe Börsenfreunde,

der bedrohliche Schatten des Coronavirus hält die Aktienmärkte auch weiterhin fest im Würgegriff. Nach dem Ausverkauf am vergangenen Montag sah sich selbst der amtierende US-Präsident Trump gestern genötigt, die angeschlagenen Finanzmärkte mit der Ankündigung diverser Unterstützungsmaßnahmen für die Wirtschaft zu beruhigen. Ob diese jedoch ausreichen, dort für einen nachhaltigen Stimmungsumschwung zu sorgen, bleibt abzuwarten.
Infolge der Corona-Grippe-Pandemie verlieren selbst wichtige Unternehmensnachrichten an Bedeutung – auch wenn sie bei den betreffenden Papieren vorübergehend für eine deutliche Kurserholung sorgen.


INFINEON - Grünes Licht aus USA für Übernahme

Am gestrigen Dienstag konnte der deutsche Chiphersteller denn auch eine sehr gute Nachricht bekanntgeben, bemüht sich das Unternehmen doch bereits seit einiger Zeit darum, den US-Konkurrenten Cypress Semiconductor zu übernehmen, um damit in die Top-10 der globalen Halbleiterhersteller aufzusteigen.

Noch vergangene Woche sah es so aus, als ob dieser Deal ‚platzen‘ könnte, weil US-Präsident Trump wegen einer „Gefährdung der inneren Sicherheit“ vor dieser Übernahme lautstark gewarnt hatte, sieht es diesbezüglich nun wieder deutlich besser aus. Bei jenen etwa 9 Mrd. Euro schweren Firmenzukauf durch Infineon wurde jetzt nämlich eine relevante Hürde genommen: Laut dem Infineon-Management hat die US-Behörde Committee on Foreign Investment in the United States ("CFIUS") den Deal endlich abgenickt.

Nun wartet der Chip-Konzern bloß noch auf die chinesische Freigabe. „ Der Abschluss der Übernahme unterliegt weiterhin der Genehmigung durch die Staatliche Verwaltung für die Marktregulierung Chinas (State Administration for Market Regulation, SAMR) und weiteren allgemein üblichen Abschlussbedingungen im Rahmen der Übernahmevereinbarung", so Infineon weiter.


INFINEON – Übernahme ist Grundlage für weiteres Wachstum

Mit dieser strategisch wichtigen Übernahme positioniert sich Infineon für weiteres Zukunftswachstum. Zuletzt litt das Unternehmen ja unter der Schwäche der Autoindustrie, aber auch die sich kontinuierlich weiter eintrübende Weltwirtschaft sorgte bei den Geschäftszahlen und dem Ausblick für einige Ernüchterung beim deutschen Chipproduzenten.

Sollte es tatsächlich zur Übernahme des US-Konkurrenten kommen, avanciert Infineon im Bereich der Chips für die Autoindustrie zur Nummer eins. Zudem würde der Konzern ein stärkeres Standbein in den USA bekommen und durch die "Connectivity"-Komponenten von Cypress, die dafür sorgen, das elektronische Bauteile für vernetzte Geräte und Maschinen untereinander kommunizieren können, über weiteres Wachstumspotenzial verfügen.


INFINEON - Aktionäre reagieren eher zurückhaltend

Doch neben der Überzeugungsarbeit, die jetzt offensichtlich noch in China geleistet werden muss, zeigen sich auch die Infineon-Aktionäre eher zurückhaltend. Hier wird konkret der zu "hohe Preis" kritisiert und die Übernahme somit als sehr "riskante Wette" auf die Zukunft bezeichnet.


Mein FAZIT:

Der jüngste Aufwärtstrendkanal bei der Entwicklung des Infineon-Aktienkurses wurde durch die Corona-Krise ohnehin nachhaltig nach unten durchstoßen. Indes hat sich jedoch bei rund 13 Euro eine markante Unterstützungslinie gebildet. Wie es kurzfristig bei der Aktie weiter geht, hängt ganz sicher davon ab, ob es dem Papier gelingt, sich darüber zu halten.
Aus meiner Sicht bleibt Infineon für einen DAX-Wert hoch spekulativ. Für langfristig orientierte Anleger gibt es wahrlich Aktien mit einem weitaus besseren Chance/Risiko-Verhältnis.  


Wünsche allen auch weiterhin ein "glückliches" Händchen beim Investieren!*


*An dieser Stelle sei noch ausdrücklich erwähnt, das ich keinerlei Haftung für meine Aktienempfehlungen übernehme, sie sind also alle wertfreier Natur. Jeder, der ihnen dennoch folgt, handelt also komplett auf eigenes Risiko!
Anmerkungen
Es sind noch keine Anmerkungen vorhanden.
Der obige Kommentar spiegelt ausschließlich die Meinung des Autors wider. Informunity übernimmt dafür keine Haftung.