Analyse zur Aktie Allianz

Als sehr interessant bewertet
150 mal gelesen
Am 01.05.20
von Mindsetchampion
zu Allianz

"Hoffentlich in die Allianz investiert?" - [Aktienanalyse]

Hallo liebe Börsenfreunde, in diesem Kommentar soll es um die Aktie der Allianz gehen.

Zuerst ein paar allgemeine Informationen, damit ihr das Unternehmen und seine Aktie besser versteht.

1890 begann die im Vorjahr in München gegründete "Allianz Versicherungs-AG" ihre Geschäftstätigkeit in Berlin.
Gründer waren hierbei alle Aufsichtsratsmitglieder der Münchener Rückversicherungs-Gesellschaft (abgesehen von Schmidt-Polex und von Schauss).
Bereits 1893 hat man dann Filialen in London, den Niederlanden oder auch Italien eröffnen können, das Geschäft lief nicht schlecht.
Nur zwei Jahre später, 1895, kam dann der Gang an die Berliner Börse. Somit ist die Firma schon länger an der Börse jeder einzelne Leser auf der Welt ist, und seit über 120 Jahren ein internationales Versicherungsunternehmen.

Nachdem die Allianz Versicherungs-AG den ersten Weltkrieg knapp überlebt hatte, konnte sie anschließend im Markt der immer bekannter werdenden Automobile als einer der ersten eine KFZ-Versicherung anbieten.
Aus dieser Entscheidung konnte letztendlich massiv Profit gezogen werden, da sich zu dieser Zeit immer mehr Menschen ein KFZ leisten konnten und es noch lange nicht so viele verschiedene Anbieter gab, wie heutzutage.
An dieser Entwicklung konnte auch die Allianz AG stark wachsen.
Die Lebensversicherung wurde in der Allianz dann schließlich 1922 eingeführt.

Der ein oder andere hat es vielleicht schon einmal gehört: 1945 kam es bei der Allianz Versicherungs-AG zum Bankrott.
Wie man sich denken kann, ist ein Krieg so oder so eine enorme wirtschaftliche Bremse für die meisten Branchen. Die Versicherungsbranche hingegen hat es besonders hart getroffen, da all ihre Finanzanlagen dank Inflation und/ oder Umstrukturierung des Systems enorm an Wert verloren oder gar ganz wertlos wurden und sie somit keine wirkliche Versicherung mehr gewährleisten konnte.
Der obige Analyse spiegelt ausschließlich die Meinung des Autors wider. Informunity übernimmt dafür keine Haftung.