Analyse zur Aktie Nintendo

Als sehr interessant bewertet
60 mal gelesen
Am 24.08.20
von Mindsetchampion
zu Nintendo

Mit der Nintendo Switch aus der Krise? [Aktienanalyse]

Hallo liebe Börsenfreunde, heute geht es um die Nintendo Aktie.

Wie immer zuerst ein paar allgemeine Daten und Hintergründe, damit ihr das Unternehmen besser verstehen könnt.

Die Geburtsstunde des Unternehmens liegt weit in der Vergangenheit. Bereits 1889 gründete Fusajirō Yamauchi Nintendo. Damals spezialisierte sich das Unternehmen auf die Herstellung von traditionell japanischen Hanafauda-Spielkarten. In diesem Segment konnte man sich damals schnell zum japanischen Marktführer aufarbeiten.

Um 1920 herum fing man dann an, etwas mehr Abwechslung in die Spielkarten zu bringen und druckte erste Disney-Motive auf diese. So beispielsweise Micky Mouse.

1970 stieg man dann in den langsam wachsenden Videospiel-Markt ein und entwickelte erste Arcade-Games. 1981 erschien das immer noch berühmte Donkey Kong, entwickelt von dem Spieldesigner Shigeru Miyamoto.
Von dem Erfolg dieses Spiels angestiftet, expandierte das Unternehmen 1982 mit Nintendo of America auch in die USA. Bereits 1983 konnte eben diese Niederlassung einen Umsatz von über 10 Millionen Dollar verzeichnen, im selben Jahr folgte dann der Gang an die Börse.

Das wohl berühmteste Nintendo Spiel und die wohl berühmteste Nintendo Spielekonsole erschienen 1989, als der Gameboy zusammen mit Tetris herauskam. Aus diesem Erfolg heraus entstanden auch weiterhin Konsolen wie der Nintendo Gameboy Pocket, Colour oder später der Nintendo DS, 3DS usw.

Mit der ein oder anderen Konsole langte man allerdings etwas daneben. Erst 2017 fand das Unternehmen mit der Nintendo Switch wieder zurück in die Erfolgsspur.



Nun ein paar Kennzahlen:

Marktwert:.................................... 53 Mrd. Dollar

Umsatz 2019:............................... 12 Mrd. Dollar

Gewinn 2019: ...............................2,3 Mrd. Dollar

KGV 2019:...
Der obige Analyse spiegelt ausschließlich die Meinung des Autors wider. Informunity übernimmt dafür keine Haftung.