Analyse zur Aktie Curevac

Als sehr interessant bewertet
10 Bewertungen ∙ 170 mal gelesen
Am 17.06.21
von Aktienanalyst
zu Curevac

Absturz nach Impfstoff-Desaster

Ich würde sehr über eine positive Bewertung für diese brandaktuelle Analyse freuen:)

Kurzzusammenfassung:
- Absturz nach Bericht über geringe Wirksamkeit des Vakzins
- CureVac mit Sitz in Tübingen ist eine mRNA-Biotech-Firma mit 580 Mitarbeitern
- Der Staat (KfW) hält etwa 17%, Dietmar Hopp etwa 47%, GlaxoSmithKline 8,5%
- mRNA-Technologie war ursprünglich für Krebsimmuntherapie gedacht
- trotz großem Markt (etwa 145 Milliarden Euro) eher geringe Hoffnungen bei Krebsmedikament, da eine Zulassung in den nächsten 5 Jahren unrealistisch ist
- der Corona-Impfstoff war die große Hoffnung für CureVac auf fette Gewinne
- nach monatelanger Verzögerung wurden heute die katastrophalen Ergebnisse veröffentlicht
- eine Wirksamkeit von nur 47% bedeutet, dass eine Zulassung kaum denkbar ist
- außerdem haben die starken Konkurrenten wie Biontech mit viel wirksameren Vakzinen den Markt auf Jahre besetzt und haben Lieferverträge in Milliarden-Höhe
- die Zukunftsaussichten sind für CureVac denkbar schlecht: vom Krebsmedikament kann man sich wenig erhoffen und ein neues Vakzin wird allenfalls gegen neue Mutationen in den nächsten Jahren in Kooperation mit Bayer zugelassen werden
- die neuesten Analystenmeinungen senken ihr Kursziel deutlich, Jefferies auf 45 Euro
- die Fundamentaldaten sind recht irrelevant, jedoch hat CureVac viel Geld ohne Resultat verbrannt
- der Kursabsturz, ein Börsenwert von etwa 8 Milliarden und ein KUV von 172 deuten auf einen weiteren starken Abwärtstrend hin
- alles in allem ist das Fazit klar SELL
- CureVac wird auf absehbare Zeit keinen profitablen Impfstoff zulassen und ist so stark überbewertet und nur noch für Zocker interessant

CureVac ist eine der beiden großen deutschen Impfstoffhoffnungen. Der Impfstoff von Biontech/Pfizer ist ja schon längst komplett eingeschlagen und macht Milliardengewinne. Doch die Zulassung des...
Der obige Analyse spiegelt ausschließlich die Meinung des Autors wider. informunity übernimmt dafür keine Haftung.