Analyse zur Aktie Nvidia

Als sehr interessant bewertet
10 Bewertungen ∙ 100 mal gelesen
Am 07.08.21
von Aktienanalyst
zu Nvidia

Der Riese und die Chipkrise

Ich würde mich sehr über eine positive Bewertung für diese Analyse freuen

Kurzzusammenfassung:

- Nvidia ist ein Produzent von Grafikchips mit Sitz in Kalifornien und ca.19000 Mitarbeitern und wurde 1993 gegründet
- Schon 2006 war die Firma der Marktmonopolist im Bereich der Grafikchips
- 4 Einzelaktionäre: Huang mit 3,6%, einer der Firmengründer; Vanguard mit 7,71%; BlackRock mit 7,20% und FMR LLC, ein großer Vermögensverwalter, mit 7,03%
- Geschäftsmodell ist der reine Verkauf von Grafikchips auf Basis von Lieferverträgen mit Firmen, die Nvidias Chips herstellen und auch nur solche verwenden dürfen
- Deswegen tritt Nvidia als Marktführer und Monopolist auf
- Aufgrund von gestiegener Nachfrage und Lieferschwierigkeiten infolge von Corona gibt es einen globalen Lieferstau bei Chips
- Im Gegensatz zur Konkurrenz wie AMD kommt Nvidia damit recht gut klar
- Bei den Grafikchips sind Intel und AMD die einzigen Konkurrenten: Nvidia hat 76% Marktanteile, AMD ca. 15%, Intel nur 8%
- Bei der Technik der Grafikchips liegt Nvidia weit vor Intel und auf Augenhöhe mit AMD
- Nvidia versucht den Run auf Grafikchips durch Kryptomining mit einer Verringerung der Mininrate zu verringern
- problematisches Verhalten, da so gute Kunden abgeschreckt werden sollen
- Großartige Zukunftsaussichten für Nvidia: Der Grafikchipmarkt soll bis 2025 jährlich um ca. 2,87% wachsen
- Außerdem dürfte Nvidia seine Marktführerrolle gegenüber der Konkurrenz verteidigen
- 27 von 41 Analysten raten zum Kauf mit einem durchschnittlichen Kursziel von 196 Dollar
- 16 Milliarden Euro Umsatz 2020 bei 4,3 Milliarden Euro Gewinn; Verdreifachung des Umsatzes gegenüber 2015 und ver-7-fachung des Gewinns gegenüber 2015
- Marge von 27%, Börsenwert von 421,7 Milliarden Euro, KUV von 26,0, KGV von 94,4
- Wegen der hohen Profitabilität und der exzellenten...
Der obige Analyse spiegelt ausschließlich die Meinung des Autors wider. informunity übernimmt dafür keine Haftung.