Analyse zur Aktie Mercedes Benz

Als sehr interessant bewertet
140 mal gelesen
Am 14.07.22
von ktcktckkvtvk
zu Mercedes Benz

Mercedes Benz - Die Transformation beginnt

1. Firma
2. Geschäftsmodell
3. Strategie
4. Konkurrenz
5. Mögliche Übernahme
6. Aktionärsstruktur
7. Kernzahlen
8. Dividende
9. Chancen und Risiken
10. Fazit
11. Quellen


1. Firma
Mercedes Benz ist eins der bekanntesten Unternehmen Deutschlands, mit Sitz in Stuttgart. Mit 152.048 Mitarbeitern, 2.164.187 produzierten Autos (im Jahr 2020) und 13 Produktionswerken gehören sie zu den größten Autobauern der Welt. Hauptsächlich hat man sich auf Luxusmodelle spezialisiert, es werden aber auch noch Mittelklasse Fahrzeuge verkauft.
Gegründet wurde das Unternehmen 1926 durch die Fusion von Daimler-Motoren-Gesellschaft mit Benz & Cie. Beide Unternehmen sind aber um einiges älter. Karl Benz der später Benz & Cie gründete erfand das erste motorisierte Auto 1886. Mit knapp 2,2 Millionen verkauften Autos 2020 ist Mercedes Benz die größte Premium-Fahrzeugmarke der Welt.
Im Jahr 2021 wurde die Nutzfahrzeugsparte (LKW) ausgegliedert und als Daimler Trucks an die Börse gebracht, deshalb behandle ich in dieser Analyse nur die Autosparte bzw. die Mercedes Benz Aktie.


2. Geschäftsmodell
Das Geschäftsmodell von Mercedes Benz ist simple, da man sich auf die Entwicklung, den Bau und den Vertrieb von Autos spezialisiert hat. Zwar gibt’s es noch andere Geschäftsbereich, wie zum Beispiel die Mercedes Benz Bank, diese sind aber finanziell so unbedeutend, dass ich sie nicht weiter behandeln werde.


3. Strategie
Bei dem Thema Strategie wird es sehr interessant, da die Automobilindustrie vor großen Veränderungen steht, von denen auch Mercedes betroffen ist.
Vor allem die Umstellung auf Klimaneutrale antriebe ist zurzeit das Thema Nummer eins. Mercedes hat sich hier, wie die meisten Automobilhersteller auf den Elektroantrieb spezialisiert. Mit der EQ reihe ist man hier sehr gut aufgestellt, vor...
Der obige Analyse spiegelt ausschließlich die Meinung des Autors wider. informunity übernimmt dafür keine Haftung.