Analyse zur Aktie BP

Als interessant bewertet
110 mal gelesen
Am 08.08.22
von OktiEdda
zu BP

Im Moment sehr günstig bewertet

BP gehört natürlich aktuell zu den Krisengewinnlern. Knapp 10 Mrd. US$ waren es im letzten Quartal und damit fast dreimal soviel wie im Vorjahreszeitraum. Bei einer Marktkapitalisierung von gut 100 Mrd (€, macht aber nicht mehr so den Unterschied) sind das schon gigantische Einnahmen.
Aber man sollte schon genauer hinschauen:
- In Q1 betrug der Verlust mehr als 20Mrd. Warum? Hals über Kopf hatte man die Beteiligung an russischen Konzernen abgegeben. Konsequent, sicher. Aber diese Buchverluiste muss man erst einmal wieder reinholen.
- Auch in 2020 hatte man insgesamt einer Verlust in ähnlicher Höhe eingefahren.
- Die Umsätze sind seit 2018 am sinken und haben sich bis 2021 fast halbiert.

So täuschen also die aktuelle Dividendenrendite von fast 5% und ein attraktives KGV von um die 4 für 22 und 23 etwas über die Lage des Konzerns.

Die Dividende wird zuverlässig bezahlt, das ist ein echter Pluspunkt und der echte Grund für viele treue Langzeitanleger. Eine klassische "Rentenaktie". Die Dividende wird pro Quartal ausbezahlt. Der nächste ex-Tag ist der 11.8. mit rund 6ct/Aktie, gutgeschrieben wird die Dividende allerdings erst am 23.9. Wer dazwischen kauft, geht also für dieses Quartal leer aus.

Die aktuellen ungewöhnlichen Gewinne werden nur zu einem ganz kleinen Teil ausgeschüttet. Statt dessen möchte man, wie die Konkurente auch, eigene Aktien zurückkaufen. Insgesamt könnten da 5-6Mrd werden, bei weiter anhaltenden Extragewinnen vielleicht noch deutlich mehr. Ein Teil davon wurden bereits im letzten Quartal realisiert. Das stabilisiert natürlich den Kurs und gleicht größere Schwankungen aus. Auch wird die Dividendensumme dadurch auf weniger Aktien verteilt, so dass sie weiter steigen dürfte. Der Effekt macht jedoch nicht soviel aus, die Dividende erhäht sich (relativ) um 5-max 10%.

Am Ende wird alles davon abhängen, wie sich der weltweite Energiemarkt weiterentwickelt....
Der obige Analyse spiegelt ausschließlich die Meinung des Autors wider. informunity übernimmt dafür keine Haftung.