Analyse zur Aktie Volkswagen VzA

Als sehr interessant bewertet
110 Bewertungen ∙ 1980 mal gelesen
Am 20.11.10
von Lucius
zu Volkswagen VzA

- bis 2018 zum weltgrößten Automobilkonzern

Die Konjunkturerholung hinterlässt in der Bilanz der Wolfsburger ihre Spuren. All diese Zeichen deuten in die gleiche Richtung. Am Ende des Weges schimmert ein großer Schatten den VW sich zum Ziel gesetzt hat hinter sich zu lassen. Toyota einzuholen und der damit verbundene Sprung an die Weltspitze könnten in 2018 schon Realität sein.

ZDF (Zahlen – Daten - Fakten)
- Operatives Ergebnis bis September 2010 -> 4,83 (Vj.: 1,52) Mrd. €
das sind unterm Strich 4,03 Mrd. € und damit sechs mal soviel Gewinn als im Vorjahr
- Erlöse steigerten sich um 20% auf 92,5 Mrd. €
- 12,9% erhöhter Absatz (5,4 Mio. Fahrzeuge)
- Cashflow verbesserte sich auf 11,5 (Vj.: 9,16) Mrd. €
- Steigerung der Nettoliquidität auf 19,6 (von 13,4) Mrd. €

Im vierten Quartal 2010 wird damit gerechnet dass die bisherige Wachstumsrate wohl nicht fortgeführt werden könnte, trotzdem würden sich Gewinn und Umsatz weiterhin positiv entwickeln.
Wechselkurse wirkten sich zudem gewinnsteigernd aus.

Experten zufolge soll 2010 die Marke von 7 Millionen verkauften Fahrzeugen geknackt werden.
Dank der Abwrackprämie wurden in 2009 6,3 Millionen Fahrzeuge verkauft. Dies bedeutete einen bisher neuen Rekord.

Ein erklärtes Ziel bedeutet für die Wolfsburger bis 2018 die Weltspitze in der Automobilbranche zu erreichen und Toyota hinter sich zu lassen. In 2018 steht das Ziel über 10 Mio. Autos zu verkaufen was Experten zufolge schon drei Jahre früher erreicht werden könnte. China ist dabei ein Hauptfaktor zum Erreichen dieser Ziele.

Bei einer Marktkapitalisierung von 42 Mrd. € und einer 2011er Umsatzerwartung von 120 Mrd. € ist die obere Kursmarke noch lange nicht erreicht.

Warburg setzt das Kursziel bei 130 € an.
GoSa setzt das nächste Ziel sogar bei 149 € an.

Mit dem großen Ziel sich in 2018 an die Weltspitze zu katapultieren wirkt eine Anlage ziemlich sicher. Auch die derzeitige Entwicklung eröffnet weiteres Wachstumspotenzial. Für mich ein Grund zum Einstieg.

Mögen euch die richtigen Winde wehen
Euer Lucius


Quelle: Effecten Spiegel AG, (Das Jounal für den Aktionär)
www.effecten-spiegel.de/ (am 08.04.2011 um 19:41 Uhr)

Der obige Analyse spiegelt ausschließlich die Meinung des Autors wider. informunity übernimmt dafür keine Haftung.