Analyse zur Aktie Nintendo

Als interessant bewertet
20 Bewertungen ∙ 760 mal gelesen
Am 27.11.10
von Insiderwissen
zu Nintendo

Starke Konkurrenz und veraltete Produkte

Die Einführung neuer Produkte, wie etwa das 3DS, wurde von Nintendo in das Jahr 2011 verschoben. Das Zugpferd von Nintendo, das Wii, bekommt durch die wachsende Konkurrenz von Sony und Microsoft, die ebenfalls bewegungsgesteuerte Konsolen anbieten, so dass davon ausgegangen werden kann, dass dies auch für nachlassende Verkäufe sorgen wird. Somit wird Nintendo im hart umkämpften Weihnachtsgeschäft es sehr schwer haben, Terraint zu gewinnen, da keine neuen Produktinnovationen eingeführt wurden. Ein Turnaround könnte Nintendo in 2012 gelingen, wenn neue Produkte eingeführt sind.

Kurzfristig wird es schwierig sein, mit Nintendo an der Börse eine gute Wertentwicklung zu erzielen. Somit eignet sich das Investment eher zur Langfristanlage.
Der obige Analyse spiegelt ausschließlich die Meinung des Autors wider. Informunity übernimmt dafür keine Haftung.