Kommentar vom 28.11.10
AktieSky
InvestorSoZuSagen
Bewertung:
Mehr als 80 Bewertungen
hervorragend19%
sehr interessant54%
interessant16%
mittelmäßig2%
uninteressant9%
Bisher 1.658 mal gelesen
Gefälschte Quartalszahlen und ein genervter Milliardär
Die Sky Deutschland AG (bis 9. Juli 2009: Premiere AG) ist ein deutscher Medienkonzern und besitzt 100 % an der Tochtergesellschaft Sky Deutschland Fernsehen GmbH & Co. KG, die das gleichnamige Bezahlfernsehen-Programm betreibt. Sky besitzt Senderechte in Deutschland und in Österreich; in der Schweiz können ausgewählte Pakete über das Bezahlfernseh-Angebot Teleclub bezogen werden.

In den letzten paar Jahren schrieb Sky in allen Quartalen immer rote Zahlen, auch der Umsatz stagnierte.

Woran liegt es?

Das Sky TV-Paket besteht vorwiegend aus Entertaiment, Kultur und Sport Ausstrahlung.
Zum Entertaiment:
Sky strahlt 1/2 Jahr alte Kino-Filme aus, damit können Free-TV Sender nicht mithalten und trotzdem macht Sky in diesem Part massive Verluste. Das liegt daran, dass einmal die Leute nicht einsehen, Geld für aktuelle Filme auszugeben wenn diese, zwar später, aber auch im Free-TV ausgestrahlt werden. Zweitens können diese Filme auch im Internet angeschaut werden, sogar aktuelle Kinofilme. Dies ist zwar illegal, aber kostenlos.

Das Kultur-Paket:
Kultur Sendungen werden vorwiegend von älteren Menschen geschaut.
Aber die Bestellung von Sky ist vergleichsweise kompliziert. Außerdem wird auch sehr viel Kultur auf den öffentlich rechtlichen Sendern ausgestrahlt. Daher schauen vermeintliche Kunden lieber ARD bzw. ZDF und nicht das teure Sky.

Zum Sport:
Das Sport Paket von Sky konnte sich in Deutschland nicht etablieren.
Das liegt an der Sportschau. Anders als in anderen Ländern kann man in Deutschland im Free-TV Sport sehen. So machen sich die riesigen Kosten für die TV-Übertragung der Bundesliga nicht.

Gefälschte Quartalszahlen 2007/2008

Da aufgeflogen ist, das Sky 2007/2008 den Investoren falsche Angaben in den Quartalszahlen gemacht hat, muss Sky die Differenz jetzt in dem aktuellen Quartalsergebnis aufnehmen. Das könnte zum schlechtsten Quartalsergebnis der letzten Jahre führen! Das würde Investoren verschrecken.

Hohe Abhängigkeit vom Multimilliardär Murdock

Sky ist finanziell abhängig von Multimilliardär Murdock.Nur durch dessen Finanzspritzen kann sich Sky überhaupt über Wasser halten: Springt dieser Investor ab gibt es einen riesen Gaudi! Dann sind massive Verluste zu erwarten.


Fazit:
Trotz unterirdischen Quartalszahlen stieg die Aktie in den letzten Wochen stark. Das liegt daran gerade Zocker an ihr sehr interressiert sind. Doch ab Montag den 29.11 wird es wieder viele Gewinnmitnahmen geben.
Und Da die Quartalszahlen im krassen Gegensatz zum Kursverlauf Skys stehen wird die Aktie auch langfristig wieder fallen.
Und falls Murdock aussteigt geht es mit Sky sehr weit runter!

KGV: Verlust
KUV: 0,7
KBV: 1,4

Q1: -97,0
Q2: -81,9
Q3: -89,3

Sky: Strong Reduce

Anmerkungen
Es sind noch keine Anmerkungen vorhanden.
Der obige Kommentar spiegelt ausschließlich die Meinung des Autors wider. Informunity übernimmt dafür keine Haftung.