Analyse zur Aktie Krones

Als interessant bewertet
10 Bewertungen ∙ 1010 mal gelesen
Am 01.12.10
von Lucius
zu Krones

15% Umsatzwachstum und zusätzliche Dividendenausschüttung in 2010

Krones ist der Weltmarktführer in der Getränkeabfüll- und Verpackungstechnik. Sein Wachstum verdankt er der steigenden Konjunkturerholung. Vor aber allem außerhalb von Europa. Das dortige Primärgeschäft siedelt sich bei Maschinen und Technologien im Abfüllen von verschiedenen Medien wie Wasser, Milch, Softdrinks, Alkohol, Sojasauce, Shampoo und Spülmittel an.

Nach einer 60 jährigen Entwicklungsgeschichte wies das Unternehmen in 2009 erstmals einen Verlust aus. Für Finanzchef Hans-Jürgen Thaus war dies nur ein Ausrutscher. Das Unternehmen ist noch lange nicht am Ziel angekommen. Das Schiff steuert in die richtige Richtung und weitere Verbesserungen stehen schon in Aussicht.

ZDF (Zahlen, Daten, Fakten) bis zum dritten Quartal 2010:
- Die Konzerneinnahmen liegen bei 1,58 (Vj.: 1,36) Mrd. €
- Das Ebt verbesserte sich von -26,9 Mio. € auf +47 Mio. €
- Der Gewinn liegt bei 31,9 (Vj.: -24,9) Mio. €

Die Eigenkapitalquote liegt zum 31.09.2010 bei ca. 39%, das sind 60,4 Mio. €

Der Auftragseingang ist im dritten zwar etwas gesunken (-5,1% auf 512,8 Mio. €), dennoch wird eine weitere Steigerung des Auftragseingangs angesichts der anstehenden Fachmessen erwartet.

Im Gesamtjahr 2010 sollen 15% Umsatzwachstum erreicht werden. Des Weiteren soll wieder eine Dividende vorgeschlagen werden, wobei diese letztes Jahr ausblieb.
Analysten prognostizieren für 2010 Umsätze von 2,16 (Vj.: 1,86) Mrd. €. Dabei wird die Dividende bei 0,40 (Vj.: 0,50) € je Aktie veranschlagt.

Das Kursziel liegt bei 50 €. (nach Bankhaus Lampe und Unicredit)
Alles Zeichen weisen auf ein standfestes Langfristinvestment hin. Die Nachfrage nach Abfüll- und Verpackungstechnologien wird in einer verbrauchsabhängigen Gesellschaft wohl nie verstummen. Wenn das Unternehmen die zukünftigen Signale des Marktes richtig deutet stehen den weiteren Wachstumsaussichten nichts im Wege.

Mögen euch die richtigen Winde wehen
Euer Lucius




Quelle: Effecten Spiegel AG, (Das Jounal für den Aktionär)
www.effecten-spiegel.de/ (am 08.04.2011 um 19:41 Uhr)
Der obige Analyse spiegelt ausschließlich die Meinung des Autors wider. Informunity übernimmt dafür keine Haftung.