Kommentar vom 02.01.11
InvestorSoZuSagen
Bewertung:
Mehr als 60 Bewertungen
hervorragend14%
sehr interessant60%
interessant12%
mittelmäßig6%
uninteressant8%
Bisher 1.058 mal gelesen
VW übertrifft Absatz des Jahres 2009 schon im November- 2011 wird ein Rekordabsatz von 7 Millionen Fahrzeugen erwartet
2010 UNTERM STRICH

Der Volkswagen Konzern konnte bereits nach elf Monaten des laufenden Jahres den Absatz des Gesamtjahres 2009 übertreffen. Europas größter Automobilhersteller verkaufte von Januar bis November weltweit insgesamt 6,59 Millionen (2009: 5,92 Mio. +12,7 Prozent) Fahrzeuge. Damit wurde die positive Entwicklung der weltweiten Automobilmärkte (+11,3 Prozent)um 1,4 Prozent übertroffen.

Auch im Monat November wurden mit 617.100 (531.200) verkauften Autos mehr Fahrzeuge verkauft als im Vorjahreszeitraum. Während sich der Markt lediglich um 10,3 Prozent verbesserte, legte der Konzern im November um 16,2 Prozent zu.
Volkswagen rechnet für 2011 mit einem Rekordabsatz von 7 Millionen Fahrzeugen!


Positive Entwicklung weltweit (Fahrzeugabsatz Januar bis November)

China: 1,82 Millionen (1,32 /+37,9%)

USA: 325,600 (268,400 /+21,3%)

Westeuropa: 1,71 Millionen (1,52 /+12,5%)

Zentral- und Osteuropa: 382,900 (348,800 /+9,8%)

Russland: + 36,3%

Der Volkswagen Konzern entwickelte sich damit deutlich besser als der Gesamtmarkt, der lediglich um 2,7 Prozent wuchs.

In Deutschland lieferte der Konzern bis November 950.000 (1,17 Millionen/ -19%) Fahrzeuge aus. Da sich der Gesamtmarkt aber auf Grund Umweltprämie ebenfalls erneut rückläufig entwickelte (-25,2 Prozent), konnte der Konzern seinen Marktanteil ausbauen. Der Volkswagen Konzern entwickelte sich trotz Absatzrückgang 6,3% besser als der Gesamtmarkt.


Auch die Konzernmarken Audi und Škoda mit erneutem Verkaufsplus

Audi setzte von Januar bis November weltweit über 1 Million (870.500/ +15,3%) Fahrzeuge ab. In nahezu allen Vertriebsregionen der Welt, in Europa, Nord- und Südamerika, Asien / Pazifik und Afrika mit dem Nahen/Mittleren Osten, verzeichnete „Vorsprung durch Technik“ Zuwachsraten. Im wichtigen Markt China lieferte die Ingolstädter Tochtergesellschaft 209.800 (139.900/ +50%) Fahrzeuge aus.

Auch die Marke Škoda konnte ihren Absatz erneut steigern und erreichte weltweit 702.400 (625.700/+12,3 %) Auslieferungen. Starkes Wachstum kam dabei ebenfalls aus dem chinesischen Markt, wo die tschechische Marke 167.000 (106.900/ +56,2%) mehr Fahrzeuge vekauften.

SEAT behauptete sich von Januar bis November im Markt und lieferte mit 313.000 (312.900) ähnlich viele Fahrzeuge aus wie im Vorjahreszeitraum. Im Heimatmarkt Spanien entwickelte sich die Marke sehr gut und setzte 13 Prozent mehr Fahrzeuge (86.300/ 76.300) ab.

FAZIT:
Volkswagen ist einer der Gewinner des Jahres 2010. Und auch 2011 wird der Aufschwung nicht stoppen. Allein in China gibt es 90000 Vorbestellungen für den neuen Tiguan. Das ist bei einem Wert von 30000 pro Fahrzeug ein Umsatz von 2,7 Milliarden Euro! Der Fahrzeugmarkt China wird sich 2011 immer weiter zu einem wichtigen Standbein Volkswagens entwickeln. Und auch in Amerika und Europa wird der Volkswagen Konzern seine Absätze steigern. Der Automobilhersteller ist auf jeden Fall eine sichere Anlage für 2011!

Anmerkungen
Es sind noch keine Anmerkungen vorhanden.
Der obige Kommentar spiegelt ausschließlich die Meinung des Autors wider. Informunity übernimmt dafür keine Haftung.